EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Doris Schulz Doris Schulz

Tag des christlich-islamischen Dialogs

Erleben, wie weit der Dialog schon gekommen ist

"Ich wünsche mir eine starke Teilnahme aus unseren evangelischen Gemeinden", sagt Doris Schulz. Sie meint den ersten "Tag des christlich-islamischen Dialogs" unter dem Motto "Zukunft im Dialog" am Samstag, 10. Mai, in Krefeld. Ein Statement.

"Warum ich am 10. Mai zum Dialogtag nach Krefeld fahre? Natürlich deshalb, weil ich sehen will, was aus den Ideen konkret geworden ist! Ich werbe dafür, zu schauen und zu erleben, wie weit der christlich-islamische Dialog schon gekommen ist, theologisch und praktisch. Das zeigt schon das Programm. Der Tag ist etwas Erstes und Einmaliges. In der Form ist der Dialogtag eine Art kleiner Kirchentag. Aber er ist auch ganz anders: Christen und Muslime haben ihn gemeinsam auf die Beine gestellt - das ist wirklich neu! Ich selbst habe am 10. Mai eine Doppelrolle. Für unseren Solinger Christlich-Islamischen Gesprächskreis übernehme ich Standdienste. Und als zweite Vorsitzende des Trägervereins für den Dialogtag werde ich an Veranstaltungen teilnehmen und über den Basar gehen. Mein Slogan lautet: Ohne Dialog geht es nicht! Und mein Wunsch ist: Ich wünsche mir eine starke Teilnahme aus unseren evangelischen Gemeinden!"

Doris Schulz (74) ist pensionierte Grundschulrektorin, Synodalbeauftragte für christlich-muslimische Begegnung des Kirchenkreises Solingen, Mitglied des Arbeitskreises Christen und Muslime der Evangelischen Kirche im Rheinland und zweite Vorsitzende der Christlich-Islamischen Gesellschaft e.V., die den Dialogtag verantwortet und in Kooperation mit Kirchen und muslimischen Organisationen durchführt. Außerdem ist sie auch Mitherausgeberin des Buchs "Es geht doch!", das über Erfahrungen, Projekte und Ideen der christlich-islamischen Begegnung in der Evangelischen Kirche im Rheinland berichtet.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 2. Mai 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 5. Mai 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 02.05.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.