EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Ökumenisches Forum für Kirche und Sport

Ende der Bewegungslosigkeit

„Gesundheit all inclusive“ lautet der Titel des dritten Forums „Gott und die Welt - Ökumenisches Forum für Kirche und Sport“ am Donnerstag, 9. Februar, im Deutschen Sport und Olympia Museum in Köln. Ab 17 Uhr dreht sich alles um die Frage, in wieweit Bewegung und Sport zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit beitragen. 

Zu dem Forum lädt das Museum u. a. zusammen mit dem Erzbistum Köln und der Evangelischen Kirche im Rheinland ein. Ihr Punkt: Die Gesellschaft hier ist immer mehr vom Mangel an Bewegung geprägt. Das wirkt sich sowohl auf die körperliche als auch die psychische Gesundheit der Menschen negativ aus. Dagegen hilft beispielsweise ein personalisiertes und regelmäßiges Bewegungsprogramm.

In der dritten Veranstaltung des „Ökumenischen Forums für Kirche und Sport“ geht es darum, den Blick auf das menschliche Wohl als ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele zu richten und zu begreifen, was zu einer ganzheitlichen menschlichen Gesundheit alles beiträgt.

Zunächst gibt es ein Impulsreferat des Theologen und Sportwissenschaftlers Prof. Dr. Dr. Stefan Schneider. Danach diskutieren die Podiumsgäste über das Thema „Gesundheit all inclusive“. Zu Gast sind diesmal Pfarrerin Susanne Kreiter, Paralympics –Schwimmerin und Weltmeisterin Vera Thamm sowie der Physiker und Astronaut Prof. Reinhold Ewald. Moderiert wird der Abend, wie auch die letzten Male, von Wolfgang Meyer vom WDR. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / mih / 25.01.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.