Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Nach dem Loveparade-Unglück

Technische und organisatorische Hinweise zum Gedenkgottesdienst in Duisburg

Pressemitteilung Nr. 127/2010

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wie berichtet findet der Ökumenische Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer des Loveparade-Unglücks und für deren Angehörige sowie für Verletzte und Betroffene am kommenden Samstag, 31. Juli 2010, 11 Uhr, in der Salvatorkirche, Salvatorstraße, Duisburg statt.

Nachfolgend erhalten Sie inhaltliche, technische und organisatorische Hinweise für die Medienberichterstattung. Diese Hinweise werden wir aktualisieren, wenn die Planungen und Vorbereitungen fortgeschritten sind.

  • Der Gottesdienst wird geleitet vom Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, und dem Bischof von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck. An der Gestaltung sind unter anderem Einsatzkräfte der Rettungsdienste und der Polizei beteiligt.
  • Der Gottesdienst ist selbstverständlich öffentlich, aber die Platzkapazitäten in der Salvatorkirche sind begrenzt. Deswegen wird es in Duisburg an mehreren Stellen, die noch konkret benannt werden, Außenübertragungen geben. Wir empfehlen Besucherinnen und Besuchern diese Orte dringend!
  • Der Gottesdienst wird live im 1. Fernsehprogramm der ARD übertragen.
  • Für Fernseh- und Hörfunkaufnahmen im Gottesdienst und von der Vorfahrt der Gäste hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) die Poolführerschaft übernommen. In Fragen der Übernahme der Bilder wenden sich nationale und internationale Sender bitte an: Beatrix Holzmenger, E-Mail tv-koordination-duisburg@wdr.de, Telefon 0221/220-3099, Mobil 0172/2595495.
  • Für die Fotoaufnahmen im Rahmen des Gottesdienstes liegt die Poolführerschaft beim Evangelischen Pressedienst (epd) in Frankfurt; Kontakt: epd-Bildredaktion, E-Mail bildredaktion@epd.de, Telefon 069/58098-268, sowie bei der Katholischen Nachrichtenagentur (KNA); Kontakt: kna-Bildredaktion, E-Mail redaktion@kna-bild.de, Telefon 0228/26000-800. Bilder werden auch auf der Homepage des Bundespresseamtes zur Verfügung stehen. Eigene Fernseh- und Fotoaufnahmen sind in der Kirche nicht möglich.
  • Über die Standflächen für SNG-Einheiten etc. ist seitens der Ordnungsbehörden nicht entschieden worden. Wir informieren alle, die mit der Akkreditierung Bedarf angemeldet haben, sobald diese Frage geklärt ist. Auch über Standflächen für Fernsehteams im Außenbereich ist noch nicht entschieden.
  • Da es in der Kirche nur ein begrenztes Platzkontingent für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten gibt, wird im Rathaus ein Medienraum eingerichtet, in den der Gottesdienst übertragen wird.
  • Liturgische Texte und die beiden Predigten werden wir Ihnen zu gegebener Zeit als Sperrfristmeldung zur Verfügung stellen.

 

Mit freundlichem Gruß

Jens Peter Iven
Pressesprecher

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 28. Juli 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 28. Juli 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf/Duisburg / EKiR-Pressestelle / 28.07.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.