Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Derzeitiger Beauftragter am Sitz der Landesregierung Jochen Buchter geht im Juni in den Ruhestand

Thomas Posern vertritt ab Juli die evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz

Pressemitteilung Nr. 64/2010

Mainz, 1. Juli 2010. Neuer Beauftragter der Evangelischen Kirchen im Land Rheinland-Pfalz wird ab 1. Juli 2010 Pfarrer Dr. Thomas Posern. Das beschlossen die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Posern leitet derzeit das Zentrum gesellschaftliche Verantwortung der EKHN in Mainz. Er wird nun Nachfolger von Pfarrer Dr. Jochen Buchter, der seit Juli 1989 die evangelischen Kirchen gegenüber der Landespolitik vertritt und Ende Juni in den Ruhestand geht.

Der Beauftragte ist auf evangelischer Seite der Ansprechpartner für die Landesregierung bei Themen, die die Kirchen betreffen. Er koordiniert die Meinungsbildung der drei beteiligten Landeskirchen zu politischen Vorgängen und vertritt deren Interessen gegenüber der Landespolitik. Dienstsitz ist in Mainz.

Zur Person

Thomas Posern wurde 1954 in Mainz geboren. Zur Schule ging er in Wiesbaden. Von 1974 bis 1981 studierte Posern Theologie und Geschichte in Mainz und München. Anschließend arbeitete er als Stipendiat der Hessischen Lutherstiftung wissenschaftlich an der Universität München. Von 1984 bis 1986 absolvierte Posern das Vikariat, die praktische Phase der Pfarrerausbildung, in der Stephanusgemeinde Wiesbaden, in der Erlöserkirchengemeinde Mainz-Kastel und in der Frankfurter Werkstatt Ökumene der EKHN. Anschließend wirkte Posern bis 1997 als Gemeindepfarrer an der Lutherkirche in Wiesbaden. Parallel dazu, 1992, promovierte er sich zum Doktor der Theologie. Von 1998 bis 2000 war Posern Sozialpfarrer in Rheinhessen und Theologischer Referent am Seminar in der Industriegesellschaft der Gossner Mission Mainz. Mit der Integration des Seminars in das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN im Jahr 2001 wurde Posern im neuen Zentrum Referent für Ökumenische Sozialethik sowie 2005 stellvertretender Leiter des Zentrums. Seit Februar 2010 ist er dessen kommissarischer Leiter. Poserns Arbeitsschwerpunkte im Zentrum sind Arbeit und Arbeitslosigkeit, Sozialstaat und Sozialsysteme, Reichtum und Armut, Globalisierung, Nachhaltigkeit und Gewalt. Er ist einer von zwei Geschäftsführern des „Jahrbuches Gerechtigkeit“, das zurzeit zum vierten Mal erscheint. Posern ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Peter Iven, Pressesprecher Evangelische Kirche im Rheinland
Stephan Krebs, Pressesprecher Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Wolfgang Schumacher, Pressesprecher Evangelische Kirche der Pfalz

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 8. März 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 8. März 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf/Darmstadt/Speyer / EKiR-Pressestelle / 08.03.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.