Dr. Jörg Weber Dr. Jörg Weber

Kreissynode

Jörg Weber wird Trierer Superintendent

Dr. Jörg Weber ist zum neuen Superintendenten des Kirchenkreises Trier gewählt worden. Damit bestimmte die Kreissynode Trier den bisherigen Vize, genauer:  Synodalassessor, zum leitenden Geistlichen des in der Fläche größten rheinischen Kirchenkreises.

Weber wird als Superintendent Nachfolger von Christoph Pistorius, der seit März als Oberkirchenrat die Personalabteilung im Düsseldorfer Landeskirchenamt leitet. Der neue Superintendent wird sein Amt mit einer 100-prozentigen Entlastung ausführen. Vor der Superintendentenwahl hatte die Kreissynode eine Konzeption für die Aufgaben der theologischen Ämter in der Leitung des Kirchenkreises beschlossen. In dem Zusamenhang war diskutiert worden, das Superintendentenamt nur mit eine Entlastung von 75 Prozent auszustatten, die Kreissynode entschied dann die 100 Prozent. "Lebensschutz" gehörte zu den weiteren Themen der Trierer Synode.

Jörg Weber, Jahrgang 1965, leitet bisher das Referat für Bildung, Kommunikation und Medien des Kirchenkreises Trier, dazu gehören Schul-, Jugend- und Öffentlichkeitsreferat. Geboren in Bad Sobernheim, wuchs er in Kirn/Nahe auf, studierte Evangelische Theologie in Wuppertal und Tübingen, war wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Lehrstuhl für Neues Testament sowie Stipendiat der Universität Tübingen.

Während seines Vikariats in der Evangelischen Kirchengemeinde Ehrang bei Trier schloss Weber seine Promotion an der Universität Tübingen ab. Bevor er als Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit in den Kirchenkreis zurückkam, arbeitete er als Studieninspektor am damaligen Predigerseminar in Bad Kreuznach. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 26. Mai 2013. Die letzte Aktualierung erfolgte am Sonntag, 26. Mai 2013. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 26.05.2013



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung