EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Ökumene

Erster trilateraler Partnerschaftsvertrag ist ein "Meilenstein"

Dieser Vertrag ist ein "Meilenstein in der Geschichte der VEM", sagt der Bischof der Christlich-Protestantischen Toba-Batak-Kirche (HKBP) in Indonesien, Willem Simarmata. Die Rede ist vom ersten trilateralen Partnerschaftsvertrag von Kirchenkreisen.

Der Kirchenkreis Aachen, der Kirchenkreis Humbang Habinsaran (HKBP) und der Kirchenkreis Kaskazini A der Nordwest-Diözese der ELCT unterzeichneten die Partnerschaftsvereinbarung innerhalb der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Bischof Simarmata erklärte weiter: „Die Vereinbarung zeigt, dass wir wirklich eine Gemeinschaft von Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland sind.“ 

Die Unterzeichnung fand zu Beginn der internationalen Partnerschaftskonsultation "Kirche wird zum Segen" in Indonesien statt. An der Konsultation vom 13. bis 15. Juli nahmen Delegierte der HBKP, der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) teil.

Die 60 Delegierten aus elf Partnerschaften diskutierten fünf Tage lang auf der Insel Samosir im indonesischen Nordsumatra über die zukünftigen Schwerpunkte ihrer Partnerschaften. Sie verabschiedeten eine gemeinsame Partnerschaftsvereinbarung, die gemeinsame Themen für die nächsten fünf Jahre festlegt sowie die Bedeutung des Geldes und die Gestaltung gemeinsamer Projekte innerhalb von Partnerschaften regelt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / vem, neu / 20.07.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.