EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Deutsche Regionalversammlung der VEM

Delegierte kritisieren restriktive Visa-Vergabe

„Die gute Nachricht teilen. Glaube, der aktiv wird.“ Das war im Vorfeld der Vollversammlung der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) im Jahr 2016 das Thema der Deutschen Regionalversammlung (DRV) in den Räumlichkeiten der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo.

In fünf Arbeitsgruppen, ausgerichtet an den Leitlinien der VEM – Evangelisation, Diakonie, Advocacy, Entwicklung und Partnerschaft – diskutierten die Delegierten unter anderem über die Zukunft von Bildungsangeboten innerhalb der VEM, die restriktiv angewandten Visa-Bestimmungen der Bundesregierung, die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Diakonie und die Zukunft der Partnerschaftsarbeit.

Dabei stand unter anderem die Frage im Fokus, wie die VEM mit einer zunehmend restriktiven und für die Betroffenen diskriminierenden Visa-Politik der Bundesregierung umgehen solle. Einstimmig vom Plenum angenommen wurde dann auch ein Beschlusstext, der die Mitgliedskirchen der VEM auffordert, mithilfe der EKD auf der politischen Ebene Druck auf die Bundesregierung auszuüben.

Tobias Treseler, Theologischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche und Delegierter der DRV, erklärte: „Gerade jetzt sind die Kompetenzen der VEM sehr wichtig. Etwa in Fragen des interreligiösen Dialogs. In Zeiten massiver Flüchtlings- und Migrationsbewegungen ist es gut, so erfahrene Partner wie die VEM an der Seite zu haben.“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / wa / 02.06.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.