Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Gottesdienst und Empfang am 19. Januar 2014 in Bad Neuenahr

Medien-Einladung zur Verabschiedung von Vizepräses Petra Bosse-Huber

Pressemitteilung Nr. 3/2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die bisherige Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Petra Bosse-Huber, hat am 1. Januar 2014 ihren Dienst als Auslandsbischöfin und Leiterin der Hauptabteilung „Ökumene und Auslandsarbeit“ des Kirchenamts der EKD in Hannover angetreten. Als Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland wird sie im Rahmen der Landessynode am Sonntag, 19. Januar 2014, in Bad Neuenahr offiziell verabschiedet.

Entpflichtet wird Petra Bosse-Huber im Gottesdienst am Sonntag, 19. Januar 2014, Beginn um 10 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche, Telegrafenstraße 35, in Bad Neuenahr. Anschließend – um 11.30 Uhr – findet im Dorint Parkhotel, Am Dahliengarten 1, in Bad Neuenahr ein Empfang mit Imbiss statt. Zu beiden Terminen laden wir Sie als Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein.

Bitte erleichtern Sie uns die Planung mit Ihrer Rückmeldung (siehe Anlage).
 
Petra Bosse-Huber wurde 1959 in Velbert geboren. Nach Studium und Examen in Theologie und Germanistik war sie von 1986 bis 1989 Vikarin und Pastorin im Hilfsdienst in Düsseldorf-Kaiserswerth. Von 1989 bis 2001 war Bosse-Huber Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Elberfeld-West in Wuppertal. 2001 wurde die Theologin als Oberkirchenrätin Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland. Zudem wurde sie 2003 zur Vizepräses gewählt wurde. Im Landeskirchenamt in Düsseldorf leitete sie die Abteilung „Theologie und Diakonie“. Seit 2003 gehört Petra Bosse-Huber der Kammer für Theologie der EKD an. Sie ist seit 2004 in der Kommission für den Dialog mit der Russisch-Orthodoxen Kirche und seit 2007 im Gemeinsamen Ausschuss „Kirche und Judentum“ von EKD, VELKD und UEK. Seit 2011 ist sie Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages und seit 2012 Mitglied der Konferenz Diakonie und Entwicklung.

Mit freundlichem Gruß
Jens Peter Iven
Pressesprecher

 

ANTWORT / ANMELDUNG
an Telefax 0211/4562-490 oder per E-Mail an pressestelle@ekir.de

Am Gottesdienst zur Verabschiedung von Vizepräses Petra Bosse-Huber
am Sonntag, 19. Januar 2014, 10 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche in
Bad Neuenahr
0 nehme ich teil.
0 nehme ich nicht teil.
(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

Am anschließenden Empfang um 11.30 Uhr im Dorint Parkhotel in
Bad Neuenahr

0 nehme ich teil.
0 nehme ich nicht teil.
(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

Name: ............................................................................................................................
Redaktion:......................................................................................................................
Adresse:.........................................................................................................................
E-Mail:............................................................................................................................

0 Text 0 Foto 0 Hörfunk 0 TV 0 Online

(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

Anmeldeschluss: Montag, 13. Januar 2014, 12 Uhr.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 6. Januar 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 6. Januar 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 06.01.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.