EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Verwaltungsausbildung Zu einer Eröffnungsveranstaltung für die neue gemeinsame Verwaltungsausbildung der Landeskirchen im Rheinland, Westfalen und Lippe kamen Auszubildende und Referenten in Wuppertal zusammen.

Verwaltungsausbildung

Erstes Treffen der neuen Auszubildenden aus drei Landeskirchen

Zu einem ersten Treffen kamen die neuen Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten aus den Landeskirchen des Rheinlands, Westfalens und Lippes zusammen. Am 1. August hat erstmals die gemeinsame kommunal erweiterte kirchliche Ausbildung begonnen. 

Die 20 Auszubildenden, darunter neun aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche im Rheinland, trafen sich am Montag, 15. September, in der CVJM-Bildungsstätte Bundeshöhe in Wuppertal. Dabei wurde unter anderem die neue Prüfungsordnung erläutert. In Wuppertal werden auch der Berufsschulunterricht und andere Unterweisungen stattfinden.

Die neue Ausbildung ist zunächst als eine Verwaltungsausbildung mit der Fachrichtung Kirchenverwaltung konzipiert. Kernstück ist aber neben den kirchenspezifischen Fächern die kommunale Verwaltungsausbildung. Für die Auszubildenden bedeutet dies, dass sie neben der praktischen Ausbildung in einer kirchlichen Verwaltungsstelle für zwölf Wochen in eine Kommunalverwaltung wechseln und begleitend in einem kommunalen Studieninstitut unterrichtet werden. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 15. September 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 15. September 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / rtm / Foto: Daniel Schmitt / 15.09.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.