EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Landessynode 2015

Gesungen, gesummt, gesprochen: Gerade jetzt gemeinsam!

Die Landessynode schickt ihre Erklärung „Gerade jetzt gemeinsam!“ als Sing-Spruch in die Welt. Eingekleidet in einen Kanon mit den Worten „Gerade jetzt gemeinsam“ summen die Synodalen die Melodie zur Rezitation der Erklärung.

Wie das Amen in der Kirche verleihen die Töne dem Wort Nachdruck. Kombiniert sind Gesang, ein Klangteppich durch Summen und die Verlesung der Erklärung. Die Komposition macht den Text lebendig – schon Reformator Martin Luther propagierte ein solches Mix-Format. Der Sing-Spruch „Gerade jetzt gemeinsam“ ist eine Verbindung von weltlich-volkstümlichem Lied mit Text.

In diesem Fall verbindet sich die Melodie des weltlichen Kanons „Hejo, spann den Wagen an“ mit dem Synoden-Text. „Gerade jetzt gemeinsam“. Die im Kanon gesungenen, wiederholten Worte „Gerade jetzt gemeinsam“ klingen auch wie ein Stempel, wie eine Unterschrift, die dem Text Gültigkeit verleihen.

Das Ende der Melodie ist offen – und passt auch insofern zum „Wort der Synode“, dessen Dringlichkeit durchs Rezitieren verstärkt wird. Auch das „Wort der Synode“ ist so formuliert, dass man an seinem Ende quasi den Doppelpunkt sieht. Zum Wort ist Ton gekommen. Und nun soll die Tat folgen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

16.01.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.