EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Geburtsort Jesu in der Bethlehemer Geburtskirche. Geburtsort Jesu in der Bethlehemer Geburtskirche.

Israel / Palästina

Schöne Verfremdungseffekte

Die Geschichte von Maria, Guiseppe und dem Bambino. Baulärm am ersten Weihnachtstag. Eine Palme – geschmückt mit Weihnachtskugeln. Dies sind die Zutaten der Weihnachtserzählungen des Studienleiters in Nes Ammim in Israel, Dr. Rainer Stuhlmann. 

In seinem Blog „Stuhlmann zwischen den Stühlen“ berichtet der aus der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) kommende Theologe vom Weihnachtsfest in Nes Ammim, der christlichen Siedlung im Norden Israels – ein Fest mit „schönen Verfremdungseffekten“, so Stuhlmann. Eben mit der mit kitschigen Kugeln und Lichterketten verzierten heimischen Grünpflanze. Und mit der in allen in Nes Ammim gesprochenen Sprachen gelesenen Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium. Neben italienisch außerdem niederländisch, ungarisch, litauisch und deutsch. Und weil sich das Dorf in einem nicht mehrheitlich christlichen Land befindet, folgte dem Heiligabend ein normaler Arbeitstag – inklusive Baustellenbetrieb.

Nein, Stuhlmann hat Weihnachten nicht in Bethlehem verbracht. Warum das und wie er am Nachmittag des 24. Dezembers den Weihnachtsumzug in Nazaret erlebt hat, auch davon erzählt der Studienleiter in seinem Blog. Zu hören ist er am 12. Januar ab 7.05 Uhr im DeutschlandRadio Kultur. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu, Foto ekir.de-Archiv / 02.01.2014



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung