EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Benefizaktion

Geschenke weiter verschenken

In der Johanneskirche in Düsseldorf startet am Dienstag die traditionelle Benefizaktion "Ungeliebte Weihnachtsgeschenke". Bis Freitag können nicht gewünschte, überflüssige oder auch übriggebliebene Präsente vom Weihnachtsfest zwischen 10 und 18 Uhr im Café des Gotteshauses "für einen guten Zweck" abgegeben werden. 

Wichtig ist den Akteuren auch diesmal, dass "kein Trödel" abgegeben wird. Auch alte "Geschenk-Bestände", die möglicherweise seit Jahren in Kellern oder auf Dachspeichern schlummern, seien nicht gewollt und würden darum auch nicht angenommen, betonte eine Sprecherin der Gemeinde.

Gefragt sind nach ihren Worten ausschließlich aktuelle Geschenke, die dem Beschenkten nicht gefallen oder mit denen er oder sie nichts anzufangen weiß, weil sie bereits doppelt oder dreifach im Haushalt vorhanden sind. Ob Bücher, Gläser, Kerzenleuchter, Salz- und Pfefferstreuer, Jahreskalender, Schreibutensilien, Vasen, Bilderrahmen oder Spielzeug, all das und noch vieles andere kann abgegeben werden.

Am Samstag werden die "ungeliebten" Präsente in der Zeit von 10 bis 18 Uhr beim "Fairen Markt" in der Johanneskirche verkauft. Der Erlös aus der Aktion kommt - wie in den früheren Jahren auch - der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" zugute. In den vergangenen Jahren kamen nach Angaben der Kirchengemeinde jeweils rund 2.000 Euro bei der Benefiz-Aktion zusammen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

epd / 02.01.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.