Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Am Mittwoch Abend um 21.21 Uhr

Klassisch und modern: Die Musik zur Nacht in der Martin-Luther-Kirche

Pressemitteilung Nr. 15 / 2006

Nicht nur theoretisch befasst sich die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr mit dem Hauptthema Kirchenmusik. Die Beratungen im Plenum beginnen die stimmgewaltigen Synodalen mit meist mehrstrophigen und mehrstimmigen Liedern aus dem reichhaltigen evangelischen Repertoire, und so enden die Sitzungen auch. In diesem Jahr bieten Kirchenmusikerinnen und –musiker am späten Mittwoch Abend, 11. Januar, in der Martin-Luther-Kirche in Bad Neuenahr ein besonderes Highlight an. Um 21.21 Uhr beginnt die "Musik der Nacht" mit einem vielseitigen klassischen und modernen Programm.

Präsentiert werden fünf aufeinander folgende Komplexe, beginnend mit Liedern von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel für Flöte, Querflöte, Orgelpositiv und Gesang. Es folgen Stücke aus John Williams‘ "Schindler’s List" für Soli und Orchester sowie Aufführungen von Harry T. Burleigh, Randall Thompson und Anne Kaftan mit Kammerchor, Bassklarinette und Saxophon. Dem Komplex mit Stücken von Francis Poulenc und Frank Martin für Querflöte, Klavier und Gesang schließen sich Lieder von Leotha Stanley, Jürgen Rehberg, und Hoagy Carmichael an, inszeniert mit Klavier, Bass und Gesang. Es folgt ein geselliger Ausklang bei Wasser und Brot, Käse und Wein mit Liedern von Kurt Weill nach Texten von Bertolt Brecht.

Der Musikabend wird voraussichtlich zwei Stunden dauern. Der Eintritt ist kostenlos. Alle Interessierten, selbstverständlich auch jenseits der Synode, sind herzlich eingeladen.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 10. Januar 2006. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 10. Januar 2006. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle /



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.