Weitere Infos
Landessynode stimmte heute über neun Positionen ab

Ergebnisse der Wahlen zur Kirchenleitung

Pressemitteilung Nr. 32

Bei der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr wurden heute die folgenden nebenamtlichen Mitglieder in die Kirchenleitung gewählt:

  • Manfred Rekowski (46), gewählter Superintendent des neuen Kirchenkreises Wuppertal; bislang Superintendent des Kirchenkreises Barmen, zurzeit Mitglied der Kirchenleitung, ohne Gegenkandidatin/Gegenkandidat (207 Ja, 14 Nein,
    10 Enthaltungen);
  • Andrea Aufderheide (42), wohnhaft in Urbach, Berufsschulpfarrerin im Kirchenkreis An der Agger, (124 Stimmen). Die Kandidatinnen Sabine Heiter-Grates (Wickenroth) erhielt 52 Stimmen, Ute Kannemann (Gießen) 40 Stimmen;
  • Renate Brunotte (56) aus Duisburg, zurzeit Mitglied der Kirchenleitung; ohne Gegenkandidatin/Gegenkandidaten (204 Ja, 14 Nein, 8 Enthaltungen);
  • Marion Unger (55) aus Staudernheim (135 Stimmen). Die Kandidatin Jutta Raab (Mertesdorf) erhielt 75 Stimmen;
  • Ulrich Weber (54) aus Krefeld (120 Stimmen). Der Kandidat Dr. Reinhard Renger (68) erhielt 22 Stimmen, Hans-Joachim Schwabe (Schwalmtal)
    87 Stimmen.

Außerdem wurden heute folgende hauptamtliche Mitglieder der Kirchenleitung wiedergewählt (siehe auch Pressemitteilungen 24 – 27/2005):

  • Präses Nikolaus Schneider (57), 214 Ja, 8 Nein, 10 Enthaltungen;
  • Vizepräses Petra Bosse-Huber (45) als Leiterin der Abteilung II (Dienst von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; Innerkirchliche Dienste), 213 Ja, 11 Nein,
    8 Enthaltungen;
  • Oberkirchenrat Harald Bewersdorff (61) als Leiter der Abteilung IV (Erziehung und Bildung), 191 Ja, 22 Nein, 18 Enthaltungen);
  • Oberkirchenrat Georg Immel (51) als Leiter der Abteilung VI (Finanzen, Liegenschaften, Diakonie), 218 Ja, 4 Nein, 5 Enthaltungen.

Alle vier Jahre wählt die Landessynode die Hälfte der Mitglieder der 16-köpfigen Kirchenleitung neu. Die jeweilige Wahlperiode beträgt acht Jahre. Die neuen Mitglieder der Kirchenleitung werden am 13. Februar 2005 in einem Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche in ihr Amt eingeführt.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 13. Januar 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 13. Januar 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Bad Neuenahr / LS EKiR-Pressestelle / 13.01.2005



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.