Weitere Infos
Aufenthaltsrechtliche Verbesserungen gefordert

Synode ist gegen Abschiebung längst integrierter ausländischer Familien

Pressemitteilung Nr. 23

Ihr Bedauern hat die Landessynode am späten Mittwochabend darüber ausgesprochen, dass es im Rahmen der Verabschiedung des Zuwanderungs-gesetzes zu keiner Altfallregelung gekommen ist. Die Kirchenleitung soll sich bei der Bundesregierung dafür einsetzen, dass im Einvernehmen mit den Ländern eine entsprechende Regelung gefunden wird, damit langjährig in Deutschland lebende Familien, die längst integriert sind, seine sichere Lebensperspektive haben.

Außerdem fordert die Landessynode, dass erwachsenen Kinder von Eltern, die auf Grund von Abschiebungshindernissen nicht abgeschoben werden, ebenfalls ein Daueraufenthalt eingeräumt wird.

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 13. Januar 2005. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 13. Januar 2005. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Bad Neuenahr / LS EKiR-Pressestelle / 13.01.2005



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.