Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Landessynode tagt ab heute in Bad Neuenahr:

Wählen, umstrukturieren und reformieren

Wenn die 52. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland ab heute zu ihrer siebentägigen Tagung in Bad Neuenahr zusammenkommt, dann prägen drei Aufgaben die Zusammenkunft: Wählen, umstrukturieren und reformieren. Die Synode beginnt um 17 Uhr mit dem traditionellen Eröffnungsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Bad Neuenahr. Die Predigt hält der scheidende Präses Manfred Kock, für den die Synodalen am Donnerstag eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger wählen werden.
In der ersten Plenarsitzung am Sonntagabend, 20 Uhr, konstituiert sich die Synode, zu der 244 Vertreterinnen und Vertreter der Kirchenkreise und Gemeinden gehören, im Dorint Kongresszentrum. Am Montagvormittag, 6. Januar, steht ab ca. 11 Uhr der Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse von Präses Manfred Kock im Mittelpunkt. In diesem Jahresbericht geht es um aktuelle gesellschaftliche und kirchliche Fragestellungen, z.B. der drohende Irak-Krieg und die Krise in Nahost, besondere Herausforderungen für die Seelsorge und das Jahr der Bibel 2003.
Vorher werden der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Peer Steinbrück, der rheinland-pfälzische Kultusminister Professor Dr. E. Jürgen Zöllner und sein saarländischer Kollege Jürgen Schreier als Gäste ihre Grußworte sprechen.
Zu den wichtigsten Tagesordnungspunkten zählen die Reform der Kirchenordnung und die Konzentration und Umstrukturierung landeskirchlicher Einrichtungen. Beide Themen werden am Dienstag, 7. Januar, in Sitzungen zahlreicher Arbeitsgruppen beraten. Mit der Umstrukturierung landeskirchlicher Einrichtungen will die rheinische Kirche ein strukturelles Haushaltsdefizit von rund sechs Millionen Euro ausgleichen. Dazu hat die Kirchenleitung einen umfassenden Vorschlag vorgelegt, den die Synode diskutieren wird. Zahlreiche Anträge aus den 46 Kirchenkreisen der rheinischen Kirche werden am Mittwoch,
8. Januar, in Ausschusssitzungen erörtert.
Mit Spannung wird die Wahl der oder des künftigen Präses erwartet. Am Donnerstagvormittag, 9. Januar, stellen sich – in alphabetischer Reihenfolge genannt – Oberkirchenrätin Petra Bosse-Huber, Professor Dr. Günter Ruddat und Vizepräses Nikolaus Schneider zur Wahl. Da der bisherige Präses Manfred Kock (66) sein Amt vorzeitig aufgibt, wird seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger für die verbleibenden zwei Jahre von dessen Amtszeit gewählt. Je nach Ausgang der Wahl müssen dann am Freitag, 10. Januar, weitere Nachwahlen für die Kirchenleitung stattfinden. Auf jeden Fall wird am gleichen Tag ein nebenamtliches, nicht theologisches Mitglied der 16-köpfigen Kirchenleitung gewählt, da der bisherige Amtsinhaber, Professor Karl-Heinz Sohn (Essen), mit Erreichen der Altersgrenze von 75 Jahren im April ausscheidet.

**************************************

Wichtiger Hinweis: Informationen zum Tagungsablauf und zu den Beschlüssen der Landessynode und weitere Pressemitteilungen sind aktuell im Internet unter www.ekir.de abrufbar, ebenso Referattexte und die Predigt aus dem Eröffnungsgottesdienst. Die Pressestelle der Landessynode ist am Sonntag ab 11 Uhr und von Montag bis Samstag ab 8 Uhr geöffnet (Fon: 02641/895-601/602; Fax: 02641/895-815).

 


 

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 5. Januar 2003. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 7. Januar 2003. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

Bad Neuenahr / Pressestelle / 05.01.2003



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.