Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Landessynode 2007

Wüster wird Mitglied der Kirchenleitung

Der Bonner Superintendent Eckart Wüster wird zusätzlich zu diesem Amt auch nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Dazu wählte ihn die Landessynode 2007 in Bad Neuenahr.

Eckart Wüster (l.) mit dem Manfred Rekowski, dessen Nachfolger als Mitglied der Kirchenleitung er wird. LupeEckart Wüster (l.) mit dem Manfred Rekowski, dessen Nachfolger als Mitglied der Kirchenleitung er wird.

Mit 138 von 229 abgegebenen Stimmen wählte die Landessynode den Theologen am Vormittag in Bad Neuenahr zum nebenamtlichen theologischen Mitglied.

Der 52-jährige Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Hersel (Bornheim) tritt die Nachfolge des Wuppertaler Superintendenten Manfred Rekowski an, der aus der Leitung der zweitgrößten Landeskirche in Deutschland ausscheidet.

Wüster wird am 4. März in einem Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche in sein neues Amt eingeführt.

 

 

 

jpi /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 11. Januar 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 11. Januar 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.