Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Landessynode wählte heute den Niederberger Superintendenten

Wülfrather Pfarrer Rolf Breitbarth wird Mitglied der Kirchenleitung

Pressemitteilung Nr. 45 / 2007

Heute, an ihrem letzten Sitzungstag, hat die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland Rolf Breitbarth zum nebenamtlichen theologischen Mitglied der 16-köpfigen Kirchenleitung gewählt. Der Wülfrather Pfarrer, der seit dem Jahr 2003 Superintendent des Kirchenkreises ist, erhielt 118 von 223 abgegebenen Stimmen.

Der 57-Jährige tritt in dieser Funktion die Nachfolge des Jülicher Superintendenten Klaus Eberl an, der am Mittwoch zum hauptamtlichen Kirchenleitungsmitglied gewählt worden war. Rolf Breitbarth, verheiratet, vier Kinder, wird am 4. März in einem Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche in das neue Amt eingeführt.

Ein Foto von Rolf Breitbarth im Internet: www.ekir.de/landessynode, dort Rubrik "Dokumente"

 

 

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 12. Januar 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 12. Januar 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.