Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Zwischenbilanz I: Positiv

Strikter Sparkurs wird konsequent eingehalten

Pressemitteilung Nr. 12 / 2007

Achtung, Sperrfrist 8. Januar 2008, 15 Uhr! Es gilt das gesprochene Wort!

"Wir haben unsere selbst gesteckte Zielmarke sogar deutlich übertroffen" – mit sichtlicher Genugtuung eröffnete Christian Drägert, Vizepräsident der rheinischen Kirche, seine Einführung in den aktuellen Stand der Prioritätendiskussion. Was das laufende Jahr angehe, sei das anvisierte Sparziel von 1,35 Millionen Euro um fast 700.000 Euro übertroffen worden. Die außerordentliche Landessynode im Sommer 2006 hatte für den landeskirchlichen Haushalt ein umfangreiche Sparpaket von rund 13,9 Millionen Euro (27 Prozent) Einsparungen bis zum Jahr 2012 beschlossen.

Entscheidend dafür seien im Wesentlichen zu einem früheren Zeitpunkt als erwartet erzielte Einsparungen im Bereich der Kirchlichen Hochschule Wuppertal, sowie der Schulen und Internate in landeskirchlicher Trägerschaft und die Kostenreduzierung durch Stellenabbau im Landeskirchenamt, erläuterte Drägert, der leitende Jurist der rheinischen Kirche.

Für den Bereich der zehn Schulen und drei Internate hatte die Sondersynode ein Einsparziel von 4,07 Millionen Euro bis 2012 beschlossen. Im Jahr 2009 sollen zwei Millionen Euro eingespart werden, in den Jahren 2010 und 2011 je 500.000 Euro und im Jahr 2012 eine Million Euro. Außerdem umfasst der Synodenbeschluss die Gründung einer Schulstiftung, den Aufbau eines zentralen Schulwerks und die Bündelung der schulischen Immobilienverwaltung. Für die "Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland" ist inzwischen eine Satzung genehmigt worden. Die Eltern von Schülerinnen und Schülern werden seit Januar 2007 um freiwillige Spenden gebeten.

 

 

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 8. Januar 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 8. Januar 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.