Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Klaus Eberl wird vom nebenamtlichen zum hauptamtlichen Mitglied

Kirchenleitung: Wahl zum Abteilungsleiter macht eine weitere Wahl nötig

Pressemitteilung Nr. 32 / 2007

Nachdem der Jülicher Superintendent Klaus Eberl am Vormittag von der Landessynode der rheinischen Kirche zum neuen Leiter der Abteilung IV "Erziehung und Bildung" des Landeskirchenamts und zum hauptamtlichen Mitglied der Kirchenleitung gewählt wurde, ist eine Nachwahl notwendig geworden: Da Eberl bisher nebenamtlich in dem 16-köpfigen Leitungsgremium tätig war, muss diese Position nun neu besetzt werden.

Der Landessynode sind dafür zwei Vorschläge unterbreitet worden: Pfarrerin Elisabeth Müller aus Essen und Pfarrer Rolf Breitbarth aus Wülfrath, Superintendent des Kirchenkreises Niederberg. Beide werden sich am Nachmittag in einer nicht-öffentlichen Synodalversammlung vorstellen. Die Wahl selbst findet dann am morgigen Freitag statt.

Hinweis an die Redaktionen:

Wir stellen baldmöglichst Kurzbiografien und Fotos von Pfarrerin Müller und Superintendent Breitbarth zur Verfügung.

 

 

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle /

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 11. Januar 2007. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 11. Januar 2007. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.