Weitere Infos
Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland:

Pressekonferenz zur Zukunft der Kirchlichen Hochschule

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

an der Kirchlichen Hochschule (KiHo) Wuppertal schafft die Evangelische Kirche im Rheinland derzeit durch die Konzentration von Hochschule, Reformiertem Seminar für pastorale Aus- und Fortbildung Wuppertal, Predigerseminar Bad Kreuznach, Pastoralkolleg Rengsdorf, Gottesdienststelle und Amt für Gemeindeentwicklung und Missionarische Dienste das rheinische Zentrum für theologische Aus- und Fortbildung.

Um die äußeren Rahmenbedingungen für die Arbeit auf dem historischen Campus in Wuppertal zu schaffen, investiert die rheinische Kirche rund 3,8 Millionen Euro. Über die inhaltlichen Veränderungen, die in Rede stehende Zusammenarbeit mit der Kirchlichen Hochschule in Bethel – und damit über die Zukunft der Wuppertaler KiHo – möchten wir Sie kurzfristig informieren.

Deshalb laden wir Sie am Rande der Landessynode herzlich ein zu einem

P R E S S E G E S P R Ä C H
am Mittwoch, 14. Januar 2004, 11 Uhr, Salon Dualis
im Dorint-Tagungshotel, Am Dahliengarten, 53474 Bad Neuenahr.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Oberkirchenrat Jürgen Dembek und der Rektor der Hochschule in Wuppertal, Prof. Dr. Martin Karrer, zur Verfügung.

Bitte lassen Sie uns mit dem beiliegenden Antwortbogen (Telefax 02641/895-815) oder per Email (pressestelle@ekir.de) wissen, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen.

Mit freundlichem Gruß

gez.
Jens Peter Iven
Pressesprecher

 

 

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 12.01.2004

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 12. Januar 2004. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 12. Januar 2004. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.