Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Landessynode 2009

Beschluss 65: Besoldungsniveau

Hinweis: Rechtlich verbindlich ist die im Protokollbuch ausgefertigte Version der Beschlüsse.


Besoldungsniveau der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie der Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten und Antrag der Kreissynode Leverkusen betr. Stellenbewertung für die kirchliche Verwaltung

1. Der Landessynode 2011 ist das Gesamtpaket der künftigen Regelungen über die Besoldung für die Pfarrerinnen und Pfarrer und die Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten sowie über die Zulagen für Pfarrerinnen und Pfarrer zur Beschlussfassung vorzulegen. Dazu zählt auch die künftige Besoldung der Landespfarrerinnen und Landespfarrer einschließlich der Mitglieder der Kirchenleitung und des Kollegiums sowie der gesamte Stellenplan des Landeskirchenamtes. Dabei haben sich diese Regelungen an der Besoldung für Superintendentinnen und Superintendenten zu orientieren und das Ergebnis der Neubewertung der Stellen für Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamte zu berücksichtigen.
2. Der Vorschlag 3 aus der Drucksache 16 der Landessynode 2009 (Abschnitt E der Begründung) soll als Grundlage der zukünftigen Überlegungen dienen.
3. Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamten, die im Zeitraum bis 2011 befördert werden könnten, wird stattdessen befristet bis zum 28. Februar 2011 eine nicht ruhegehaltfähige Zulage in Höhe des Unterschiedsbetrages zwischen der höheren und der bisherigen Besoldungsgruppe gezahlt.
4. Die Kirchenleitung kann im Zusammenhang mit Umstrukturierungen im Landeskirchenamt bei der Umsetzung der Dienstordnung in Einzelfällen Übergangsregelungen treffen.
5. Die Leitungsorgane der kirchlichen Körperschaften können im Zusammenhang mit Umstrukturierungsmaßnahmen in Einzelfällen mit Genehmigung des Landeskirchenamtes Übergangsregelungen treffen.
6. Die bis einschließlich 29. Februar 2008 erworbenen Besitzstände bleiben - sofern keine Wechsel in eine andere Stelle mit anderer Bewertung oder Funktionszulage erfolgen - gewahrt.
7. Der Antrag der Kreissynode Leverkusen ist in die Beratungen zum Besoldungsniveau einzubeziehen und somit aufgenommen.
(Mit Mehrheit, bei wenigen Gegenstimmen und einigen Enthaltungen)

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 6. Februar 2009. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 6. Februar 2009. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.