Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Landessynode 2009

Beschluss 110: Kooperation mit Nachbarkirchen

Hinweis: Rechtlich verbindlich ist die im Protokollbuch ausgefertigte Version der Beschlüsse.

Initiativantrag des Synodalen Eigemann betr. Fortsetzung der Prioritätendiskussion – presbyterial-synodale Ordnung (hier: insbesondere Kooperationsprozess
zwischen der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche von Westfalen)

Die Landessynode hat im Jahre 2005 die Kirchenleitung beauftragt, Kooperationsmöglichkeiten mit den Nachbarkirchen auszuloten. Die Landessynode nimmt den Bericht der Kirchenleitung über den Stand der Verhandlungen über die Zusammenlegung der Predigerseminare und der Pastoralkollegs zur Kenntnis. Sie bittet die Kirchenleitung, diese Verhandlungen fortzusetzen.
Die Kirchenleitung wird bevollmächtigt, im Laufe des Jahres 2009 im Einvernehmen mit dem Ständigen Theologischen Ausschuss, dem Ständigen Innerkirchlichen Ausschuss sowie dem Ständigen Finanzausschuss eine Entscheidung über die künftige Struktur des Seminars für pastorale Aus- und Fortbildung sowie des Pastoralkollegs zu treffen. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass die Pastoralkollegsarbeit in der neuen Struktur am Standort Wuppertal und der Einfluss der Evangelischen Kirche im Rheinland bei der Themenfindung ihrer Angebote erhalten bleibt.
Der Landessynode 2010 ist zu berichten.
(Einstimmig)

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 6. Februar 2009. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 6. Februar 2009. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.