Bild Dossiermarke
Weitere Infos
Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse

Gott ist meine Rettung

„Ja, Gott ist meine Rettung; auf ihn will ich vertrauen und niemals verzagen.“ Unter die Jahreslosung aus dem Buch des Propheten Jesaja hat Präses Manfred Kock  seinen diesjährigen „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ vor der Landessynode 2002 gestellt.

In seinem mehr als einstündigen Bericht warb der rheinische Präses für interreligiösen Dialog auf der Basis umfangreichen Wissens über den eigenen Glauben. Mit Blick auf die Konflikte in der Welt, die oftmals Nährboden für Terrorismus und Gewalt sind, betonte Kock, dass es bleibende Aufgabe der Kirche sei, „wirtschaftliches Handeln, soziale Gerechtigkeit und die Friedensfrage inhaltlich zu verknüpfen“. 

Großen Dank stattete der Präses in seinem Jahresbericht diesmal den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kindergottesdienstes ab, die das Evangelium an die Kinder weiter geben.

Vor dem Hintergrund weiterer Einnahmerückgänge bei der Kirchensteuer kündigte Manfred Kock an, dass die Landessynode im kommenden Jahr sich mit Sparbeschlüssen befassen müsse. Entsprechende Konzepte werden in den kommenden Monaten entwickelt. 

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 7. Januar 2002. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 7. Januar 2002. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.