Bild Dossiermarke
Einstieg
Landessynode 2008

Beschlüsse 40 und 41: landeskirchliche Umlage(n), KED-Mittel

Hinweis: Rechtlich verbindlich ist die im Protokollbuch ausgefertigte Version der Beschlüsse.

Anträge der Kreissynoden Barmen, Birkenfeld, Elberfeld, Gladbach-Neuss, Solingen und Wetzlar
betr. Reduzierung der landeskirchlichen Umlage(n)
Beschluss  40:
Die Anträge der Kreissynoden Barmen, Birkenfeld, Elberfeld, Gladbach-Neuss, Solingen und Wetzlar betr. Reduzierung der landeskirchlichen Umlage(n) werden abgelehnt.
(bei 2 Enthaltungen)

Antrag der Kreissynode Dinslaken
betr. KED-Mittel sowie Zusammenführung
von EED und Brot für die Welt
Beschluss  41:
„Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland begrüßt im Grundsatz die Überlegungen der Evangelischen Kirche in Deutschland, die Finanzierung des kirchlichen Entwicklungsdienstes (KED) zukünftig durch eine gesetzliche EKD-Umlage für den EED / KED-Haushalt zu sichern“.
„Dabei erinnert die Landessynode an den Beschluss Nr. 60 der Landessynode vom 11. Januar 1993 “
(bei 1 Gegenstimme – einigen Enthaltungen)

 

 

 

 

 

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 15. Januar 2008. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 15. Januar 2008. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.