Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Audio-Dienst kann auch von Medien genutzt werden

Landessynode zum Hören: Ein Service nicht nur für Redaktionen

Pressemitteilung Nr. 16/2010

Noch einmal in Ruhe anhören, was der Präses zum Krieg in Afghanistan und der wachsenden Armut von Kindern gesagt hat. Im O-Ton hören, was die Leitvorstellung „Missionarisch Volkskirche sein“ konkret heißt – der Audio-Service auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland macht es möglich, einen lebendigen Eindruck von den Beratungen der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland zu bekommen. Die Synode, das oberste Leitungsgremium der rheinischen Kirche, tagt noch bis Freitag in Bad Neuenahr. 223 stimmberechtigte Mitglieder gehören dem Gremium an.

Die O-Töne stehen in sendefähigem Format auf der Homepage der Landessynode zum Download bereit. Deshalb sind sie auch für die redaktionelle Berichterstattung im Hörfunk bzw. Internet geeignet.

Ab Mittwochmittag wird das Audio-Angebot übrigens wieder ständig aktualisiert, weil die Landessynode dann wieder im Plenum tagt: Derzeit berät die Synode ihre Beschlussvorlagen in Sitzungen diverser Ausschüsse – und diese tagen nicht öffentlich.

Die Audio-Dateien im Internet: www.ekir.de/audio

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 04.02.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.