Bild Dossiermarke
Landessynode 2011

Abschlusspressekonferenz: Kirchliche Themen – aber nicht nur

Viel Binnensicht, aber auch Beschlüsse, die über die Kirche hinausgehen, lautet das Fazit der Abschlusspressekonferenz der 62. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Über den  Tellerrand: Abschlusskonferenz der 62. ekir-Landessynode Über den Tellerrand: Abschlusskonferenz der 62. ekir-Landessynode

Die Synode habe sich sehr mit „ihrem Innenleben“ beschäftigt, das sei aber auch nötig gewesen, erklärte Nikolaus Schneider, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Erfreut über das hohe Niveau der Diskussion und den breiten Konsens beim Beschluss zur Personalplanung zeigte sich Petra Bosse-Huber, Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland. „Dieser Beschluss zeigt die Mündigkeit derer, die die Verantwortung tragen“, betonte sie.

Christian Drägert, Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland, wiederum verwies auf die beschlossene Verwaltungsreform. „Das ist ein Paradigmenwechsel im Denken der rheinischen Kirche.“

Angesprochen auf Meldungen über Leiharbeit und untertarifliche Bezahlungen in diakonischen Werken stellte der Präses klar: „Das Diakonische Werk ist weder ,Schlecker’ noch ,kik’.“ Natürlich müsse Kirche die Standards, die sie einfordere, auch selbst halten, sonst werde sie unglaubwürdig. Aber er erinnerte auch an „Kostenträger, denen das egal ist, und in der Refinanzierung spielt die Tarifbindung für diese Kostenträger keine Rolle.“

Für Bosse-Huber stellte sich in diesem Zusammenhang die Frage, wo auf diesem inzwischen schon internationalen Sozialmarkt die Grenzen für die Diakonie sind. „Bei wie viel Markt können wir noch mitmachen, und wie gestalten wir diese Welt unter Respekt derer, die unsere Unterstützung brauchen?“

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 5. Juli 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 11. November 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

05.07.2011



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.