EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
efir

Evangelische Frauenarbeit im Rheinland

Die Evangelische Frauenarbeit im Rheinland (efir) ist eine Arbeitsgemeinschaft von 13 Verbänden und Einrichtungen, die sich die Arbeit mit Frauen und die Vertretung von deren Interessen zu ihrem Ziel gemacht haben.

Mindestens einmal im Jahr diskutieren die Vertreterinnen der Verbände und Einrichtungen im Rahmen einer Mitgliederversammlung kirchlich und gesellschaftlich aktuelle Themen und beraten und beschließen über die Arbeit der efir. Die Mitgliederversammlung wählt das Leitungsteam. Dieses besteht aus bis zu fünf ehren- und hauptamtlich arbeitenden Frauen. Diese begleiten und fördern die Arbeit der einzelnen Verbände und sorgen für den Informationsfluss zwischen ihnen. Sie nehmen die Anliegen von Frauen auf und verleihen ihnen innerhalb und außerhalb der Kirche Ausdruck. Außerdem stellen sie Verbindungen zum bundesweiten Dachverband "Evangelische Frauen in Deutschland" (EFiD) und zu Einrichtungen der Evangelischen Kirche im Rheinland her und vertreten die efir gegenüber gesellschaftlichen Gruppen und Organisationen auf dem Gebiet der EKiR.

Mitglieder des Leitungsteams

  • Iris Pupak, Sprecherin des Leitungsteams, Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V. 
  • Heide Schnellbacher, Landesverband Rheinland-Pfalz der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Haushaltsführungskräfte
  • Jutta Kamp, Landesverband Nordrhein des Deutschen Evangelischen Frauenbunds

Kontakt
Iris Pupak, Sprecherin des Leitungsteams, Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V., Ellesdorfer Straße 52, 53179 Bonn, iris.pupak@frauenhilfe-rheinland.de

Selbstverständnis und Aufgaben

Wir respektieren die Vielfalt und die Geschichte unserer Mitgliedsorganisationen. Einig sind wir uns in der Überzeugung, dass wir von der befreienden Botschaft der Bibel leben, die Frauen und Männer gleichermaßen, jedoch auf unterschiedliche Weise, betrifft und bewegt. Insofern verstehen wir uns als Teil der Kirche und der Frauenbewegung, der die ältesten unserer Verbände ihre Gründung verdanken.

Unser Ziel ist es,

  • die Wertschätzung von Frauen für sich selbst und für das, was sie in ihren unterschiedlichen Lebens- und Arbeitszusammenhängen leisten, zu fördern und wachzuhalten und 
  • die Phantasie und das Engagement von Frauen zu stärken und sie zu ermutigen, für sich selbst und in Kirche und Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.

Zu diesem Zweck

  • vernetzen wir die Arbeit der einzelnen Mitgliedsorganisationen miteinander,
  • diskutieren wir aus Frauenperspektive kirchliche und gesellschaftliche Themen, insbesondere Fragen ehrenamtlicher Tätigkeit,
  • pflegen wir die Verbindung zu Einrichtungen der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) sowie zu anderen Frauenorganisationen und gesellschaftlichen Gruppen auf ihrem Territorium,
  • suchen wir die Zusammenarbeit mit der Gender- und Gleichstellungsstelle der EKiR,
  • wenden wir uns an Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen und Lebensformen. 

Mitgliedsorganisationen der Evangelischen Frauenarbeit im Rheinland (EfiR)

  • AG Evangelische Hausfrauenführungskräfte Landesverband Nordrhein
  • Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V., Geschäftsbereich Familie, Bildung und Erziehung
  • Kaiserswerther Schwesternschaft
  • Verein für Internationale Jugendarbeit, Landesverband Rheinland e.V
  • AG Evangelische Hausfrauen Landesverband Rheinland-Pfalz
  • Evangelische Frauenhilfe im Rheinland. e.V.
  • MBK Ev. Arbeit mit Frauen im Rheinland e.V.
  • aktionsgemeinschaft für familienfragen (EAF) LV Rheinland e.V.
  • Ev. Landjugendakademie Referat Erwachsenenbildung/ Landfrauenarbeit
  • Pfarrfrauenbund
  • Vereinte Evangelische Mission VEM, Referat für interregionale Frauenarbeit
  • Deutscher Ev. Frauenbund e.V. Landesverband Nordrhein
  • Pfarrwitwenarbeit des Rheinischen Pfarrfrauendienstes

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / 30.09.2013



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung