Über uns

Die Evangelische Kirche im Rheinland kurz und bündig

Verkündigung der frohen Botschaft, Glaube an Gott den Vater, seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist, Bindung an die Bibel, Gottesdienst, Gebet sind die Grundlagen der rheinischen Kirche.

Weihnachten, Ostern und Pfingsten sind die wichtigsten kirchlichen Feste. Die Evangelische Kirche im Rheinland, deren Fundament das Leben in den 704 Kirchengemeinden ist, begleitet die Menschen in ihrem Leben, insbesondere mit Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung. Weil Glaube nicht ohne Verantwortung für die Gemeinschaft der Menschen denkbar ist, engagiert sich die rheinische Kirche darüber hinaus intensiv diakonisch und gesellschaftspolitisch. Zu ihren Handlungsfeldern gehören auch Seelsorge, Kirchenmusik und Bildung. Enge ökumenische Verbindungen sowohl in direkter Nachbarschaft wie auch mit Partnerkirchen in der ganzen Welt gehören zu ihrem Profil.

Die rheinische Kirche hat rund 2,58 Millionen Mitglieder. Damit ist sie die zweitgrößte der 20 Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Kirchengemeinden sind in 38 Kirchenkreisen miteinander verbunden. Das Kirchengebiet erstreckt sich von Emmerich bis Saarbrücken und umfasst Teile der vier Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 22.02.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.