EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Arbeitsfelder

Gustav-Adolf-Werk (GAW)

Das Gustav-Adolf-Werk (GAW), das Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland, hilft religiösen Minderheiten in der Welt. Partnerinnen des GAW sind protestantische Minderheitskirchen in Europa, Lateinamerika und Zentralasien.

Das GAW unterstützt die Gemeinden beim Gemeindeaufbau, bei der Renovierung, beim Kauf und beim Neubau von Kirchen und Gemeinderäumen, bei sozialdiakonischen und missionarischen Aufgaben in den Gemeinden sowie bei der Aus- und Weiterbildung von kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es ist das älteste evangelische Hilfswerk in Deutschland, gegründet 1832 in Leipzig. Dort hat es bis heute seinen Sitz.

Getragen wird das GAW bundesweit von sog. Hauptgruppen in den Landeskirchen sowie zahlreichen Frauengruppen. Eine der Hauptgruppen ist das Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) mit Sitz in Bonn.

Die GAW-Arbeit in der EKiR geschieht in enger Verbundenheit mit dem Ökumene-Dezernat im Landeskirchenamt. Die EKiR beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem GAW Rheinland an der Finanzierung ausgesuchter Projekte aus dem Projektkatalog des GAW Leizig.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / 30.01.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.