Bildung

Konfirmandenarbeit: Perle und ...

„Konfirmandenarbeit kommt bei den Jugendlichen gut an.“ So fasst Kirchenrat Pfarrer Dr. Stefan Drubel die Studie „Konfirmandenarbeit“ zusammen, verantwortet vom Lehrstuhl für Evangelische Religionspädagogik der Universität Tübingen.

Große Bedeutung der Konfirmandenarbeit: Dr. Stefan Drubel. LupeGroße Bedeutung der Konfirmandenarbeit: Dr. Stefan Drubel.

Die Studie wird mitverantwortet vom Comenius-Institut (Münster) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und hat auch eine eigene Auswertung für die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR). Sie belegt dem im Düsseldorfer Landeskirchenamt für außerschulische Bildung zuständigen Theologen zufolge, dass Konfirmandenarbeit eine „Perle“ und ein „Erfolgsmodell“ ist.

Dabei verweist Drubel im ekir.de-Video auch auf den Beschluss der Landessynode 2009 „Orientierungen in der Bildungspolitik“. Auch darin werde die Bedeutung der Konfirmandenarbeit als eines der wichtigsten Felder evangelischer Bildungsarbeit unterstrichen.

Installieren Sie bitte das Flash-Plugin um dieses Video zu sehen.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 25. Februar 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 26. Februar 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 25.02.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.