Landessynode 2015

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Landessynode 2015

Einführung in die Haushaltskonsolidierung

Es war der letzte Punkt auf der Tagesordnung der ersten Plenarsitzung der Landessynode: eine Einführung in die Haushaltskonsolidierung von Präses Manfred Rekowski und Oberkirchenrat Bernd Baucks.

Anschließend sollten nur grundsätzliche Fragen zum Verfahren der Haushaltskonsolidierung im Plenum geklärt werden. Dafür schien es nicht viel Bedarf zu geben. Warum statt der angekündigten zwölf Millionen durch das abzustimmende Paket nun nur 11,3 Millionen Euro Ausgaben gekürzt werden, wollte ein Synodaler wissen. „Unser Ziel ist es immer noch, zwölf Millionen Einsparungen durch die Haushaltskonsolidierung zu erreichen“, betonte Baucks, „wir sind jetzt auf dem Weg dorthin, das Ziel ist nicht aufgegeben.“

Was nun Grundlage seiner Abstimmung sei, lautete eine andere Frage, die Einführungsrede des Präses oder das zuvor Gelesene zu den Sparmaßnahmen. Grundlage des Synodenbeschlusses werde die Beschlussvorlage 3 zur Haushaltskonsolidierung bleiben, betonte der Präses. Eingebracht und gegebenenfalls beschlossen wird die Drucksache in der Plenumssitzung am Mittwochnachmittag.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 12. Januar 2015. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 15. Juni 2015. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / roß / 11.01.2015



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.