Landessynode 2012

Leben und Sterben als theologisches Hauptthema

"Zeit zu leben, Zeit zu sterben" lautet das theologische Hauptthema der Landessynode 2012. Dabei geht es um Fragen zu Leben, Sterbehilfe und Tod.  

Fragen des Lebensendes beschäftigen die Landessynode 2012. Fragen des Lebensendes beschäftigen die Landessynode 2012.

Grundlage für die Beratungen ist die Orientierungshilfe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) mit dem Titel "Leben hat seine Zeit, und Sterben hat seine Zeit". Dieses Papier widmet sich den ethischen Fragen im Hinblick auf die wachsenden medizinischen Möglichkeiten zur Lebensverlängerung und der möglichen Selbstbestimmung über das Ende des Lebens.

Das Orientierungspapier will eine Basis geben für einen gemeinsamen evangelischen Weg auf europäischer Ebene, wie es im Vorwort heißt. Und so wird sich nun die rheinische Landessynode mit diesem Papier beschäftigen. Dem dient auch der Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Körtner, einer der Autoren des GEKE-Orientierungspapiers und Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

 

 

Jugendkirchen und Jugendgemeinden fördern

Zu den weiteren Themen der Landessynode 2012 gehört die Vorlage "Jugendkirchen und Jugendgemeinden". Dabei geht es um Perspektiven für eine jugendsensible Kirche, heißt es im Beschlussantrag. Jugendkirchen und -gemeinden "ergänzen und bereichern die bestehenden Angebote evangelischer Jugendarbeit in Gemeinden, Kirchenkreisen, Werken und Verbänden". Sie seien Orte religiöser Sprachfindung, hier werden biblische Botschaft und christliche Tradition für Jugendliche und mit Jugendlichen entfaltet. Die Beschlussvorlage sieht eine Bitte an Gemeinden und Kirchenkreise vor, Jugendkirchen und -gemeinden zu initiieren und zu fördern - konzeptionell und finanziell.

 

 

Nofall-, Krankenhaus-, Gehörlosen- und Telefonseelsorge

Die Zukunft und Organisation verschiedener Seelsorgefelder sind ein weiteres Thema der Landessynode 2012. Zur Debatte stehen die Notfallseelsorge, die Krankenhausseelsorge, die Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge sowie die Telefonseelsorge. Der Synode werden Konzeptionen für die genannten Seelsorgefelder vorgelegt. Darüber hinaus wird ihr vorgeschlagen, diese Seelsorgeaufgaben in den Händen der Kirchenkreise zu belassen. Zugleich ist im Beschlussantrag vorgesehen, bis 2014 für Gehörlosen- und Telefonseelsorge eine fächendeckende Versorgung vorzusehen - durch die Kirchenkreise oder auch Kirchenkreiskooperationen. Das Landespfarramt für Notfallseelsorge soll wegen seiner übergeordneten koordinierenden und beratenden Funktionen erhalten bleiben.

 

 

Personalplanung

Die Drucksachen 13 (plus Anlage) und 14 betreffen das Thema Personalplanung. Hier geht es um die Frage verbindlicher Verabredungen für eine abgestimmte gemeinsame Personalplanung auf der Ebene der Kirchenkreise.

 

 

Verwaltungsstrukturreform

Mit der Drucksache 19 liegt der Landessynode 2012 eine Beschlussvorlage für eine Verwaltungsstrukturreform vor. Dabei geht es u.a. um die Anpassung der Verwaltungen an die Kirchenkreisgrenzen.

 

 

Anträge der Kreissynoden

Auf die Tagesordnung der Landessynode kommen zahlreiche Anträge der Kreissynoden. Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge in Nordafrika ist Thema mehrerer Anträge, ebenso die Aufnahme afrikanischer Flüchtlinge hier. Ein Antrag dringt auf Kriegswaffenkontrolle, ein anderer auf die Begrenzung von Werbung für die Bundeswehr in Schulen. Mehrere Kirchenkreise beantragen eine Neustrukturierung der kirchlichen Arbeit für Arbeitnehmende und Arbeitslose.

 

 

Präses-Bericht und Nacht der Kirchenmusik

Am Montagvormittag wird Präses Nikolaus Schneider seinen "Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse" abgeben und zur Diskussion stellen. Am Nachmittag erstattet Vizepräsident Christian Drägert Bericht über den Stand der bisher ausgeführten Spar- und Umstrukturierungsprozesse. Neben Beratungen und Beschlüssen - auch zum Haushalt - steht im Jahr 2012 als Jahr der Kirchenmusik eine Besonderheit auf der Tagesordnung der Landessynode 2012: die "Nacht der Kirchenmusik" in der Martin-Luther-Kirche am Mittwoch ab 22.22 Uhr. Die Landessynode tagt vom Sonntag, 8. Januar, bis Freitag, 13. Januar 2012, in Bad Neuenahr.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 28. Dezember 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 3. Januar 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 28.12.2011



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.