Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Nächtliches Konzert zum Thema „Nacht“ bei der Synode in Bad Neuenahr

Vielfalt der Musik von Gregorianik bis Gegenwart am 11. Januar

Pressemitteilung Nr. 6/2012

Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker der Evangelischen Kirche im Rheinland stellen am Mittwoch, 11. Januar, anlässlich der Landessynode die Vielfalt ihrer Arbeit vor. Ab 22.22 Uhr singen und spielen sie in der Martin-Luther-Kirche an der Kurhausstraße in Bad Neuenahr.

Den Beginn macht dabei eine Choralschola, die in den knapp eineinhalb Stunden des Konzertes unter anderem gefolgt wird von Orgel mit Blasinstrumenten, mit Solo-Sängern, einem achtstimmigen Chor und einer Solo-Klarinette.

Die Vielfalt der Musik wird jedoch nicht nur durch die unterschiedlichen Besetzungen deutlich, sondern auch durch die Zusammenstellung Werke zum Thema „Nacht“, die jeweils nur einige Minuten dauern. Unter anderem erklingen Chor-Abendlieder der Romantik von Felix Mendelssohn, Max Reger und Joseph Rheinberger. Ein Höhepunkt des musikalischen Abends wird sicher das „Gloria“ für Doppelchor von Johann Michael Bach. Für Trompete und Orgel komponiert ist das „Grüne Fenster“ des Tschechen Petr Eben, der einen Zyklus über die Chagall-Fenster der Synogoge in der Universitätsklinik von Jerusalem geschrieben hat. Der Abend klingt aus mit einem Kanon von Thomas Tallis (ca. 1505-1585), den die Musiker gemeinsam mit der Gemeinde singen werden.

Der Eintritt ist frei.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 8. Januar 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Sonntag, 8. Januar 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 08.01.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.