Landessynode 2015
Twitter
Landessynode 2015

Nachwahl wird weiter ausgesetzt

Die derzeit vakante Position eines hauptamtlichen Kirchenleitungsmitglieds, das die Abteilung II im Landeskirchenamt leitet, bleibt weiterhin unbesetzt – zumindest bis zur kommenden Synode. Das hat die Synode am Mittwochabend beschlossen.

Seit die ehemalige Vizepräses Petra Bosse-Huber als Auslandsbischöfin zur EKD gewechselt ist, ist die Abteilungsleitung (verbunden mit der Position eines hauptamtlichen Kirchenleitungsmitglieds) vakant. Eigentlich hätte die Landessynode schon bei ihrer Tagung im Januar vergangenen Jahres nachwählen müssen. Seinerzeit hatten die Synodalen aber beschlossen, die Wahl auszusetzen. Damit sollte Zeit gewonnen werden, um eine mögliche Veränderung im Zuschnitt der Abteilungen im Landeskirchenamt prüfen zu können.

Eine Arbeitsgruppe hatte der Kirchenleitung auftragsgemäß im Oktober mehrere Optionen für eine Neuordnung der Abteilungsstruktur und der Zusammensetzung der Kirchenleitung vorgeschlagen. Die Optionen reichten von drei bis sechs Abteilungen und sehen unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Reduzierung der Zahl der Mitglieder der Kirchenleitung vor. Die Zweckmäßigkeit der einzelnen Varianten in Bezug auf die Zahl der Abteilungen hängt jedoch maßgeblich vom Ergebnis der Haushaltskonsolidierung und der damit verbundenen folgenden Veränderungen im Landeskirchenamt ab. Um aber durch eine Nachwahl keine Vorfestlegungen zu treffen, hatte die Kirchenleitung der Synode vorgeschlagen, die Wahl wiederum bis zur Synode im Januar 2016 auszusetzen. Diesem Anliegen folgen die Landessynodalen mit großer Mehrheit bei einer Enthaltung.

Zur Überbrückung der Vakanz in Abteilung II ist die Abteilungsleitung und deren Stellvertretung kommissarisch besetzt. Um möglichst viel Spielraum für eine Neuordnung zu ermöglichen, wurden auch die stellvertretenden Abteilungsleitungen in den Abteilungen I und II sowie zwei Dezernatsleitungen in den Abteilungen I und V kommissarisch besetzt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / jpi / 14.01.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.