EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Arbeitsfelder

Nes Ammim

Nes Ammim ist mehr als ein Dorf im Nordwesten Israels: ein internationaler christlicher Ort, ein Studien- und Begegnungszentrum. Auf Zeit kommen Volontäre, die einen Freiwilligen Friedensdienst absolvieren.

Die Gründer von Nes Ammim wollten - nur wenige Jahre nach dem Holocaust – als Christen einen Neuanfang in der Beziehung zum jüdischen Volk machen. Wenn heute die Volontäre in Nes Ammim arbeiten und lernen, setzen sie die Gründungsidee von Verständigung und Frieden fort. Der theologisch und historisch begründete Verzicht auf Judenmission war und ist konstitutiv für Nes Ammim.

Die Volontäre arbeiten in Gästehaus, Studienabteilung und Technischem Service. Begleitend dazu nehmen sie an einem Studienprogramm teil. Die Themen: Judentum, Geschichte Israels, Holocaust, NS-Vergangenheit und heutige Formen des Antisemitismus.

Regelmäßig finden Gottesdienste statt. Gastprediger aller Kirchen und Konfessionen sowie andere Veranstaltungen bereichern das Leben in Nes Ammim. So kommen israelische und europäische Gruppen zu Workshops, Ferienakademien, Studienreisen und Begegnungsprogrammen nach Nes Ammim. Relativ neu in Nes Ammim ist ein Dialogprojekt. Dabei geht es um den israelisch-palästinensischen und den jüdisch-muslimisch-christlichen Dialog und entsprechende Versöhnungsarbeit.

In Europa tragen und unterstützen Organisationen in der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland dieses Projekt. In Deutschland sind dies der "Nes Ammim Verein zur Förderung einer christlichen Siedlung in Israel e.V." und die "Peter Beier Stiftung Nes Ammim".

Spendenkonto:KD-Bank Duisburg, BLZ 350 601 90, Kontonummer 1010988019

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

22.12.2009



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.