Einstieg
Landessynode 2010

News

Kein Bild

Weitere Anpassungen für die Zukunft

Der Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Christian Drägert, hat über die Umsetzungen der auf der außerordentlichen Landessynode 2006 beschlossenen Sparmaßnahmen berichtet.


mehr

Kein Bild

Service für Websites und Gemeindebriefe

ekir.de-Fotos, -Artikel, -Audios und -Videos von der Landessynode stehen den Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und Einrichtungen für ihre Berichterstattung zur Verfügung.


mehr

Kein Bild

Landessynode will Qualitätsoffensive in ihren Bildungseinrichtungen

Protestantische Bildungseinrichtungen haben einen besonderen Qualitätsanspruch. Das steht in der umfangreichen Planungshilfe, die die rheinische Landesynode zustimmend zur Kenntnis genommen hat.


mehr

Kein Bild

Evangelische Kirche erhält neue Rechnungsprüfungsstruktur

Zukünftig wird die Rechnungsprüfung in der rheinischen Kirche von bis zu fünf Rechnungsprüfungsstellen wahrgenommen. Sie sind Körperschaften des Öffentlichen Rechts und bestehen aus einem Rechnungsprüfungsvorstand und einem Rechnungsprüfungsamt.


mehr

Kein Bild

Schleichendem Abbau kirchlicher Jugendarbeit entgegenwirken

Den zweiten Jugendbericht 2010 nahm die Landessynode am späten Abend einstimmig zustimmend zur Kenntnis. Damit teilt sie die im Bericht geäußerten Sorgen: Die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise sind für die junge Generation ein schweres Erbe.


mehr

Kein Bild

US-Atomraketen in Deutschland sollen abgezogen werden

Die letzten 20 Atombomben der US-Armee in Deutschland sollen abgezogen werden. Dafür setzt sich die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland ein. Die 223 Synodalen folgten einem entsprechenden Initiativantrag aus dem Kirchenkreis Koblenz.


mehr

Kein Bild

Kindergrundsicherung zur Bekämpfung von Kinderarmut geprüft

Um die Not von Kindern zu bekämpfen, beauftragt die rheinische Landessynode die Kirchenleitung zu prüfen, inwieweit die Einführung einer eigenständigen Kindergrundsicherung, ein geeignetes Instrument zur Bekämpfung von Kinderarmut wäre.


mehr

Kein Bild

Rheinische Kirche im Kampf gegen ungleiche Lebensverhältnisse

Die Evangelische Kirche im Rheinland fordert eine bessere Finanzausstattung der Kommunen und Kreise. Schon zu Beginn der Landessynode am Montag hatte sich Präses Nikolaus Schneider besorgt über die Kassenlage der Städte und Kreise gezeigt.


mehr

Artikelbild

Erkennbar "missionarisch Volkskirche sein"

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) will erkennbar „missionarisch Volkskirche sein“. Das hat ihre Landessynode, das oberste Leitungsgremium, heute bei ihrer Tagung in Bad Neuenahr bekräftigt.


mehr

Artikelbild

Zwischenhoch: Rheinische Kirche bleibt trotzdem auf Sparkurs

Im vergangenen Jahr der Finanzkrise standen der rheinischen Kirche Steuereinnahmen von fast 585 Millionen Euro zur Verfügung statt - wie zunächst erwartet - 550 bzw. 570 Millionen.


mehr

Kein Bild

Moratorium für Großprojekt NKF beschlossen

Der bisherige Prozess zur Einführung des Neuen Kirchlichen Finanzwesens (NKF) hat nicht den Erfolg und den Ertrag gebracht, die notwendig wären, um das NKF im gesamten Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland (NKF) erfolgversprechend einzuführen.


mehr

Kein Bild

Unterstützung für Ukraine und Ruanda

Nicht ganz 3500 Euro hat die Landessynode anlässlich der Auszahlung der Tagegelder gesammelt. Das Geld kommt diakonischen Projekten in der Karpato-Ukraine zugute. Dabei handelt es sich um ungarischsprachige Gemeinden in der Ukraine.


mehr

Kein Bild

Abendmahlspraxis mit Kindern fördern

Eine einheitliche, in Kirchengesetzen vorgeschriebene Regelung für die Teilnahme nicht konfirmierter Kinder am Abendmahl wird es in der rheinischen Kirche „zurzeit“ nicht geben. Das beschloss die Landessynode am Nachmittag.


mehr

Kein Bild

Keine Vorbehalte gegen die UN-Kinderrechtskonvention

Die Vorbehalte der Bundesregierung gegen die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen vom 20. November 1989 hat die Landessynode massiv beklagt. Sie fordert die Schaffung einer eigenen gesetzlichen Regelung für Flüchtlingskinder.


mehr

Kein Bild

Geschenke Gottes einfach annehmen

„Glaube ist das hingebungsvolle Annehmen der Tat Gottes“, führte Professor Stefan Weyer-Menkhoff in seiner Andacht vor der Landessynode aus. „Doch das ist uns so fremd.“


mehr

Kein Bild

Kritik an EU-Abschottung gegen Flüchtlinge

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) protestiert in Kirche und Politik gegen "das unvermindert anhaltende Massensterben der Flüchtlinge, Migranten und Migrantinnen an Europas streng bewachten Südgrenzen", wie es im Beschluss der Landessynode heißt.


mehr

Kein Bild

Bleiberecht statt Kettenduldungen ist das Ziel

Die Landessynode 2010 fordert ein dauerhaftes Bleiberecht für langjährig geduldete Flüchtlinge. Kettenduldungen sollen ein Ende finden.


mehr

Kein Bild

Kleine Schritte haben große Wirkung

Mit großer Mehrheit bei zwei Enthaltungen und ohne Gegenstimmen hat die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) den Folgebericht der Projektgruppe Globalisierung erweitert und mit zusätzlichen Empfehlungen angenommen.


mehr

Kein Bild

Abschiebestopp für Roma-Flüchtlinge aus dem Kosovo

Flüchtlinge aus dem Kosovo, die bislang ohne gesicherten Aufenthaltsstatus in Deutschland leben und einer ethnischen Minderheit angehören, sollen vorläufig nicht in den Kosovo abgeschoben werden. Das verlangt die Landessynode 2010.


mehr

Kein Bild

Glaubensmaterialien für Taufpatinnen und Taufpaten

Von der Arbeitsstelle Gottesdienst der rheinischen Kirche sollen in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und dem Amt für Gemeindeentwicklung und Missionarische Dienste Materialien für das Erwachsenenkatechumenat erarbeitet werden.


mehr

Kein Bild

Familienfreundlichkeit vor Auswahlverfahren

Die Landessynode hat eine Korrektur beschlossen. Pfarrerinnen und Pfarrer, die aus familiären Gründen vom Dienst freigestellt wurden, können nach der Beendigung der Feistellung auf eine Pfarrstelle mit besonderem Auftrag (mbA-Pfarrstelle) berufen werden.


mehr

Artikelbild

Kirchenleitung: Helga Siemens-Weibring gewählt

Helga Siemens-Weibring aus Essen ist als nebenamtliches Mitglied in die 16-köpfige Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) gewählt worden. Die 51-Jährige erhielt 202 von 213 abgegebenen Stimmen.


mehr

Artikelbild

"Der Blick in die Zukunft ist nicht rosig"

„Evangelische Jugendarbeit ist nicht Betreuung, sondern Bildungsarbeit, die nur mit hoher Professionalität geleistet werden kann“, erklärte Landesjugendpfarrerin Simone Mechels bei der Vorstellung des Jugendberichtes 2010.


mehr

Artikelbild

Nachwahl zur Kirchenleitung

Die nächsten turnusmäßigen Wahlen zur Kirchenleitung stehen im Jahr 2013 auf der Tagesordnung. In diesem Jahr ist eine Nachwahl nötig, weil Kirchenleitungsmitglied Ulrich Weber (59) aus dem Leitungsgremium ausscheidet.


mehr

Artikelbild

Kleine Schritte mit großem Gewinn

Ethisch saubere Rücklagen, Naturstrom, schadstoffarme Dienstwagen, faire Materialbeschaffung, Protest gegen Flüchtlingsdrama: Superintendent Jens Sannig über vorbildliche Aktivitäten in Sachen Globalisierung - ein ekir.de-Interview.


mehr

Artikelbild

Mit der Realität auseinandersetzen

Eine „juristische Rumeierei“ des Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg in Bezug auf die Situation in Afghanistan sieht der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider.


mehr

Artikelbild

Dem Schrecken die Hoffnung auf Gott entgegen setzen

„In Afghanistan töten und sterben deutsche Soldaten. Im Namen des deutschen Volkes wird Krieg geführt, wenn auch nicht gegen die Armee eines Staates, so doch gegen Terrorgruppen der Taliban.“ Das sagte Präses Nikolaus Schneider im Präsesbericht.


mehr

Artikelbild

Von einander lernen, ohne zu verflachen

„Wir lassen uns nicht mehr von einander trennen, uns einmal Erreichtes nicht mehr nehmen“, betonte der Bischof der Alt-Katholiken, Joachim Vobbe. In seinem Grußwort betonte er, dass er auf den Synoden, „keine Berührungsängste“ gespürt habe.


mehr

Artikelbild

Ökumene als Chance für die Einheit Europas

Die Annäherung der orthodoxen Kirche und der evangelischen Kirche „ist auch eine einmalige Chance für die Einheit Europas“, sagte Metropolit Augoustinos in seinem Grußwort. „Deswegen können wir ein Scheitern der Ökumene nicht verantworten.“


mehr

Artikelbild

Glaubwürdige Antworten für die Mitmenschen

Missionstätigkeit sei auch für seine Kirche „lebenswichtig geworden“, erklärte der Hauptkurator der Evangelisch-Reformierten Kirche in Ungarn, Dr. Pál Huszár, in seinem Grußwort.


mehr

Artikelbild

Zum Leib der einen weltweiten Kirche gehören

Die „ohnehin engen“ Verbindungen zwischen der Reformierten Kirche von Frankreich und der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) betonte Guy Balestier, Pfarrer der Reformierten Kirche von Frankreich, in seinem Grußwort.


mehr

Artikelbild

Zukünftig weitere Kooperationen der Kirchen

Als „Geschwisterpaar der besonderen Art“ bezeichnete Dr. Arne Kupke, Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche von Westfalen, die Verbindung zwischen der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR).


mehr

Artikelbild

"Die Würde des Menschen ist mehr als alles andere"

Das Jubiläum zur Vereinigung Italiens vor 150 Jahren im nächsten Jahr und die Fürsorge für Migrantinnen und Migranten bewegten seine Kirche, erklärte Pastor Bruno Bellion von der Evangelischen Kirche der Waldenser und Methodisten in seinem Grußwort.


mehr

Artikelbild

Grenzen wahrnehmen, Maßlosigkeit aufgeben bearbeiten

„Es ist ein schmerzlicher Prozess, die eigenen Grenzen, das eigene begrenzte Maß anzunehmen“, sagte Oberkirchenrätin Barbara Rudolph in ihrer Predigt zur Eröffnung der 60. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKIR) in Bad Neuenahr.


mehr

Artikelbild

Missionarisch Volkskirche sein" und andere Themen

Die Leitvorstellung "missionarisch Volkskirche sein" ist Thema der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) vom 10. bis 15. Janur in Bad Neuenahr. Finanzfragen gehören zu den weiteren Tagesordnungspunkten.


mehr

Kein Bild

Mission und Volkskirche als zukunftsträchtige Verbindung

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) inklusive ihrer Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Einrichtungen wird künftig all ihr Tun der "Leitvorstellung missionarisch Volkskirche sein" unterstellen, wenn die Landessynode 2010 so entscheidet.


mehr

Kein Bild

Neue Rechnungsprüfungsstruktur

Folgt die Landessynode 2010 dem Vorschlag gemäß Drucksache 5, dann erhält die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) eine neue Rechnungsprüfungsstruktur. Ein Kirchengesetz für eine regionale Rechnungsprüfung liegt der Synode zur Beschlussfassung vor.


mehr

Kein Bild

Überarbeitung der NKF-Einführung

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) wird - wenn die Landessynode 2010 entsprechend beschließt - den Prozess der Umstellung auf doppische Buchhaltung bzw. das Neue Kirchliche Finanzwesen (NKF) überarbeiten.


mehr

Kein Bild

Qualitätsentwicklung in Bildungseinrichtungen

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) sieht eine Qualitätsentwicklung für ihre Bildungseinrichtungen vor, eine entsprechende Beschlussvorlage liegt als Drucksache 14 der Landessynode 2010 vor.


mehr

Kein Bild

Jugendbericht

"Die weltweite Wirtschaftskrise hinterlässt Kindern und Jugendlichen ein schweres Erbe und eine kaum überschaubare Verschuldung." Diese Mahnung kommt aus dem Jugendbericht an die Landessynode 2010. Aufräumen und Abzahlen werde ihre Zukunft sein.


mehr

Kein Bild

Missionarische Volkskirche, Berichte, eine Nachwahl

Die Leitvorstellung "missionarisch Volkskirche sein" ist eines der Themen der 60. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) vom 10. bis 15. Janur 2010 in Bad Neuenahr. Finanzfragen gehören zu den weiteren Tagesordnungspunkten.


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.