EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Oberkirchenrätin Barbara Rudolph Oberkirchenrätin Barbara Rudolph. Foto: Uwe SchinkelDownload

Kirchenleitung

Oberkirchenrätin Barbara Rudolph

Barbara Rudolph ist seit 2009 hauptamtliches theologisches Mitglied der Kirchenleitung und Leiterin der Abteilung 1 (Theologie und Ökumene).

Die Abteilung ist in diesem Zuschnitt bei einer Strukturreform des Landeskirchenamtes im vergangenen Jahr entstanden, als aus bis dato sechs zum 1. August 2016 fünf Abteilungen wurden. Zuvor leitete Barbara Rudolph die (frühere) Abteilung III (Ökumene, Mission, Religionen). Auf der Landessynode 2017 wurde die 58-Jährige als hauptamtliches Mitglied der Kirchenleitung im Amt bestätigt. Ihre Amtszeit dauert bis 2025.

Barbara Rudolph ist Mitglied im Rat der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE). Außerdem ist sie stellvertretendes Mitglied im Internationalen Rat der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Sie vertritt die unierten Kirchen in der Evangelischen Partnerhilfe. Außerdem ist sie Mitglied in der Dialogkommission der EKD mit dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel. Barbara Rudolph ist Mitglied im Moderamen des Reformierten Bundes. Ferner engagiert sie sich als Herausgeberin der „Ökumenischen Rundschau“.

Die Theologin war von 1986 bis 2001 Gemeindepfarrerin in Meerbeck im Kirchenkreis Moers. Zusätzlich arbeitete sie als Landessynodale und EKD-Synodale mit, und sie war stellvertretende Vorsitzende des Theologischen Ausschusses der rheinischen Kirche. Vor ihrer Wahl zur Oberkirchenrätin war sie Leiterin der Ökumenischen Centrale und EKD-Referentin der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Barbara Rudolph war Mitglied im Präsidium des 2. Ökumenischen Kirchentags 2010 in München.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 05.03.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.