EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
ekir.de/fundraising

EU-Programme „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“ und „Justiz“

Für die Programme „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“ und „Justiz“ wurden von der Europäischen Kommission die Themen der kommenden Ausschreibungen im Jahr 2015 veröffentlicht. 

Diese Fördermöglichkeit könnte für kirchliche und diakonische Einrichtungen interessant sein, die im Justizbereich oder in den Bereichen „Bekämpfung aller Formen von Gewalt gegen Kinder, junge Erwachsene, Frauen und andere gefährdete Personengruppen“, „Kinderschutz“, Vorbeugung und Bekämpfung von Diskriminierung, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie und anderen Formen der Intoleranz, oder „Stärkung der Gleichstellung zwischen Männern und Frauen“ aktiv sind.

Angekündigt wurden unter anderem zukünftige Fördermöglichkeiten in den folgenden Themenfeldern:

  • Projekte zur Verbesserung der Rechte von Personen, die der Kriminalität verdächtigt werden oder angeklagt wurden (Voraussichtliche Veröffentlichung: Juni 2015);
  • Transnationale Projekte zur Bekämpfung von sexueller Belästigung und sexueller Gewalt gegen Frauen (Voraussichtliche Veröffentlichung: Juli 2015)
  • Nationale oder transnationale Projekte zur Verbesserung der Rechte von Gewaltopfern (Voraussichtliche Veröffentlichung: Oktober 2015)
  • Transnationale Projekte mit dem Ziel, die Kapazitäten von Mitarbeitern in Kinderschutzsystemen und von Juristen, die Kinder in Gerichtsfällen vertreten, zu verbessern (Voraussichtliche Veröffentlichung: Oktober 2015)
  • Transnationale Projekte zur Beseitigung von körperlicher Züchtigung von Kindern (Voraussichtliche Veröffentlichung: Oktober 2015)
  • Transnationale Projekte zur Unterstützung von Gewaltopfern (Voraussichtliche Veröffentlichung: Oktober 2015)
  • Nationale und transnationale Projekte zur Integration von Roma und zur Nicht-Diskriminierung (Voraussichtliche Veröffentlichung: Dezember 2015)
  • Transnationale Projekte zur Unterstützung von guten Ansätzen („good practices“) zu geschlechterspezifischen Rollenbildern und zur Überwindung von geschlechterspezifischen Stereotypen in Bildung, Ausbildung und am Arbeitsplatz. (Voraussichtliche Veröffentlichung: Dezember 2015)

Die Rahmenbedingungen für die Förderung aus dem Programm – unter anderem die maximale bzw. die minimale Fördersumme, die Anzahl der benötigten Projektpartner sowie die Kofinanzierungsrate aus EU-Geldern – werden sich dabei in den verschiedenen Ausschreibungen unterscheiden. Bitte konsultieren Sie die jeweiligen Arbeitsprogramme oder wenden Sie sich an das EKD-Büro Brüssel oder Ihre Ansprechpartnerinnen im Projekt Fundraising und EU-Förderpolitik der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Das Arbeitsprogramm für das Programm „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“ findet sich unter dem Link http://ekd.be/arbeitsprogramm2015-rechte-gleichstellung-unionsbürgerschaft.

Das Arbeitsprogramm für das Programm „Justiz“ findet sich unter folgender Adresse: http://ekd.be/arbeitsprogramm2015-justiz.

Weitere Informationen zu beiden Programmen finden sich auf der Seite der Europäischen Kommission unter den folgenden Adressen:

  • Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft: http://ekd.be/info-rechte-gleichstellung-unionsbuergerschaft
  • Justiz: http://ekd.be/info-justiz

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / brh / 01.07.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.