EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
ekir.de/fundraising

EU-Programm „unternehmensWert Mensch“

In dem neu aufgelegten Programm „unternehmensWert Mensch“ werden voraussichtlich ab August 2015 erneut Beratungsschecks ausgestellt. Diese stellen eine finanzielle Förderung von professioneller Prozessberatung im Bereich Personalentwicklung dar.

Das Programm „unternehmensWert Mensch“, ggf. interessant für Unternehmen aus dem kirchlichen und diakonischen Bereich, bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zunächst eine kostenlose Erstberatung, um den individuellen Beratungsbedarf mit Blick auf die vier Handlungsfelder (1) „Personalführung“, (2) „Chancengleichheit und Vielfalt“, (3) „Gesundheit“ sowie (4) „Wissen und Kompetenz“ zu ermitteln. Sofern die Förderfähigkeit des Unternehmens gegeben ist, stellt die Erstberatungsstelle einen Beratungsscheck für die professionelle Prozessberatung aus. Eine Liste mit Erstberatungsstellen soll rechtzeitig unter dem Link www.unternehmens-wert-mensch.de veröffentlicht werden.

Im Zuge einer umfassenden Prozessberatung erstellen die von den Erstberatungsstellen anerkannten professionellen Beraterinnen und Berater anschließend ein individuelles Konzept mit Maßnahmen für eine verbesserte Personalpolitik. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, eine zukunftsfähige und mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln. In der Prozessberatung können in einem Zeitraum von neun Monaten bis zu zehn Beratungstage in Anspruch genommen werden, mit einem maximalen Tagessatz von 1.000 Euro.

Die allgemeinen Voraussetzungen für eine Förderung der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind: (1) Sitz- und Arbeitsstätte in Deutschland; (2) ein Jahresumsatz von weniger als 50 Mio. Euro oder eine Jahresbilanzsumme von weniger als 43 Mio. Euro; (3) weniger als 250 Beschäftigte; (4) mindestens ein sozialversicherungspflichtiger Beschäftigter bzw. Beschäftigte in Vollzeit; (5) mindestens zweijähriges Bestehen des Unternehmens.

Sind diese Grundvoraussetzungen erfüllt, erhalten Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten eine 80-prozentige Förderung. Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten werden dagegen zu 50 Prozent  gefördert.

ACHTUNG: In Baden-Württemberg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen beschränkt sich die Förderung „unternehmensWert Mensch“ auf Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten. Es bestehen hier jedoch regionale Alternativen für Unternehmen zwischen 10 und 249 Beschäftigten. Für mehr Informationen konsultieren Sie bitte folgende Website: http://www.unternehmens-wert-mensch.de/das-programm/wer-wird-gefoerdert.html.

Weitere Informationen dem Programm finden sich unter: http://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite.html.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / brh / 01.07.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.