VEM-Vollversammlung

Die Wunden der Kranken gewaschen

"Die Mission hat den Kirchen des Südens viel Gutes gebracht.“ Das sagte Dr. Fidon Mwombeki, Generalsekretär der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), bei der 5. VEM-Vollversammlung in Tansania.

Dr. Fidon Mwombeki ist Generalsekretär der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Er stammt aus Tansania, dem Land, in dem die 5. VEM-Vollversammlung tagt. LupeDr. Fidon Mwombeki ist Generalsekretär der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Er stammt aus Tansania, dem Land, in dem die 5. VEM-Vollversammlung tagt.

In seinem Bericht an die 80 Delegierten aus Afrika, Asien und Deutschland, die sich zurzeit in Daressalam/Tansania zur 5. VEM-Vollversammlung zusammengefunden haben, sagte der tansanische Theologe weiter, die Menschen in Afrika und Asien blickten positiv auf die Geschichte der Mission zurück, trotz der Fehler, die vor allem in kolonialer Zeit gemacht wurden. „Die Missionare kamen zu uns, wuschen die Wunden der Kranken, häuften keine Reichtümer an, sondern arbeiteten mit uns partnerschaftlich zusammen. Darum feiern wir die Tage, an denen sie zu uns kamen, und nicht die, an denen sie uns wieder verließen.“

Angesichts der deutschen Schwierigkeiten mit dem Begriff der Mission zeigte sich Mwombeki erfreut über die Tatsache, dass die deutschen Kirchen der Mission wieder einen größeren Stellenwert in ihrer Arbeit einräumten. „Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Mission in den eigenen Gemeinden und mal nicht auf der im Ausland. Das finde ich sehr gut!“

Entwicklungsarbeit mit kirchlichem Profil

Mwombeki wies auch auf die Herausforderungen hin, vor denen die VEM stehe, etwa die Klärung des Verhältnisses zwischen Mission und Entwicklungsarbeit. Auch Missionsgesellschaften spielten eine wesentliche Rolle in der Entwicklungsarbeit, sagte Mwombeki. Die Kirchen im Süden würden ihre Rolle in der Entwicklungsarbeit profiliert kirchlich wahrnehmen wollen, und nicht „glaubensneutral“, wie es immer wieder gefordert würde. Die Kirchen zeigten immer wieder, dass sie trotzdem alle Menschen mit einbinden könnten.

Dr. Fidon Mwombeki ist seit 2006 Generalsekretär der VEM und seit 2009 Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Vollversammlung ist das höchste Organ der VEM und trifft sich alle zwei Jahre. Die 5. Vollversammlung geht mit einer Abschlussfeier am heutigen Mittwoch zu Ende.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 6. Oktober 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 7. Oktober 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de/cw, neu; VEM-Foto Reinhard Elbracht / 06.10.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.