Weihnachten 2012

Gott wurde Mensch, um uns nahe zu sein

Gott wurde in dem Kind Jesus, das Weihnachten geboren wurde, Mensch – um den Menschen ganz nahe zu sein. Das sagt Präses Nikolaus Schneider in seiner Video-Weihnachtsbotschaft 2012.

Präses Nikolaus Schneider. Foto: Sandra Stein / evangelisch.de / ekir.de Präses Nikolaus Schneider. Foto: Sandra Stein / evangelisch.de / ekir.de

In dem Video schildert Schneider die Vorgeschichte: Gottes Bund mit den Menschen, sein Wunsch nach einem besseren Leben auf der Welt; die Gesetze, die er den Menschen für ein besseres Zusammenleben gab. Das aber habe alles offensichtlich nicht gereicht, so Nikolaus Schneider, und so wurde Gott Mensch. „Er wurde Mensch, um selber vorzuleben, wie er sich das denkt. Er wurde Mensch, um uns ganz nahe zu sein.“ Und so könnten wir uns heute ansprechen lassen von Jesu Leben, seinen Predigten, den Heilungen, von Kreuz und Auferstehung. In diesem Sinne wünscht der Präses: „Frohe Weihnachten Ihnen allen!“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Sonntag, 23. Dezember 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Sonntag, 23. Dezember 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 23.12.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.