Losung

für den 19.10.2019

HERR, steh auf, dass nicht Menschen die Oberhand gewinnen.

Psalm 9,20

Kirchenkreiskarte
Kirchenkreiskarte mehr
Kontakt

Diakonisches Werk im
Evangelischen Kirchenkreis Wied
Rheinstraße 69
56564 Neuwied
Telefon: 02631 / 39 22 0
Fax: 02631 / 39 22 40

mehr
Projekte
mehr
Service

Diakonie Neuwied

Familienpaten im Einsatz

Eine beim Diakonischen Werk Neuwied ausgebildete Familienpatin gewährt Einsicht in ihre Arbeit.

2013 wurden 5 Familienpaten von der Mobilen Familienbildung in der Raiffeisen Region ausgebildet. Familienpaten sind Ehrenamtliche, die ihre Zeit anderen Familien mit Kindern in einem begrenzten Umfang zu Verfügung stellen. Sie werden durch 5 Seminare vorbereitet, in denen sie lernen, dass sie nicht das „Mädchen“ für alles sind, dass sie sich gut abgrenzen können und nicht gleich den ganzen Haushalt umkrempeln und was sonst alles für die Einsatz wichtig ist. Frau Müller (Name geändert) ist seit Anfang des Jahres bei einer Familie mit zwei Kindern im Alter von 5 und 6 Jahren im Einsatz. Frau Müller kommt immer am Montag Nachmittag. Das passt gut in den Terminplan der Familie und den von Frau Müller. Sie findet es gut, dass sie ihre Zeit selbst einteilen und den Einsatz als Familienpatin flexibel gestalten kann. Es gibt keine Vorgaben und Richtlinien. Wenn sie in die Familie kommt, überlegt sie gemeinsam mit den Kindern, was sie machen wollen. Frau Müller berichtet, dass sie am Anfang Schwierigkeiten hatte, sich von anderen Dingen (z.B: Unordnung), die sie in der Wohnung gesehen hat, abzugrenzen. Sie ist froh, dass das Thema „Möglichkeiten und Grenzen der Familienpatenschaft“ während der ganzen Ausbildung im Vordergrund stand.

Für Frau Müller ist es manchmal anstrengend, zwei Kinder zu beaufsichtigen, während die Mutter Einkäufe erledigt, zum Arzt geht oder notwendige Dinge im Haushalt macht, aber wenn sie die strahlenden Augen der Kinder sieht, ist sie beruhigt und fühlt sich angenommen. Sie ist froh, dass sie durch ihren Einsatz einerseits die Mutter entlastet und andererseits den Kindern etwas Abwechslung und die ganze Aufmerksamkeit, die sie brauchen, schenken kann. Im Allgemeinen findet Frau Müller den Einsatz von Familienpaten als Hilfe, die Familien freiwillig in Anspruch nehmen, ganz wichtig. Unverzichtbar ist ihrer Meinung nach die Ausbildung vor dem Einsatz und auch die Möglichkeit während des Einsatzes Unterstützung bei „Profis“ von der Familienbildung zu holen. Nach den Sommerferien, am 17.9.2014, startet eine weitere Ausbildung zum Familienpaten im Diakonie-Treff in 56305 Puderbach, Mittelstraße 18. Ein Schnuppernachmittag ist für den 3.9. um 16.00 Uhr geplant. Dort können sich Interessierte unverbindlich informieren. Weitere Informationen gibt es unter 02631/3922-0.

 

09.07.2014



© 2019, Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenkreis Wied
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung