Tipps und Termine

100 Jahre Frauenwahlrecht in der Kirche

Ein 40-seitiger Atlas informiert über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes in den Evangelischen Landeskirchen. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in der EKiR wurde im November 1919 von der Synode mit 90 : 34 Stimmen beschlossen.


Leiten im Presbyterium

Der Text „Leiten im Presbyterium“ aus dem Gemeinsamen Pastoralkolleg bietet auf 23 Seiten komprimierte Hinweise, die Arbeit in Presbyterien so zu gestalten, dass sie Freude macht und gute Ergebnisse hervorbringt.
 

Hier finden Sie hilfreiche Materialien und Themen

> weitere Informationen

Für Gleichstellungs- beauftragte

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit vor Ort!

mehr
Service

Kompetenzmatrix

Aktuelles

Gaben entdecken mit der Kompetenzmatrix

Für die Arbeit in Gremien sind vielfältige Kompetenzen erforderlich.

Natürlich kennt sich ein Presbyterium gut, es arbeitet schließlich intensiv zusammen. Aber vielleicht haben die Menschen auch noch Gaben und Kompetenzen, die bisher nicht zur Sprache kamen? Vielleicht möchten manche gerne etwas einbringen, was sie gut können: die Andacht mit einem Instrument begleiten, die Sitzungsdauer durch straffe Moderation verkürzen, die Meinungsbildung durch didaktische Methoden erleichtern oder den Baukirchmeister beraten. Wenn ein Gremium, eine Arbeitsgruppe genau weiß, was in ihr steckt, kann die Arbeit optimal organisiert werden. Dabei hilft eine Kompetenzmatrix - ein Beispiel finden Sie hier.

Das haben wir schon - das fehlt uns noch

Das ist besonders wichtig vor der kommenden Presbyteriumswahl. Bevor mit der gezielten Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten begonnen wird, ist erst einmal zu klären, wer denn „fehlt“. Bei welchen fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen kann das Presbyterium Verstärkung gebrauchen bzw. welche Kompetenzen gehen durch Personen, die ausscheiden, verloren? Um dieses herauszufinden, ist die Nutzung einer Kompetenzmatrix sinnvoll. Es wird eine Tabelle erstellt mit allen erforderlichen Kompetenzen. In diese Liste wird eingetragen, wer von den Presbyteriumsmitgliedern welche Fähigkeiten und Kenntnisse abdeckt. Daran wird deutlich, wo weiterer Bedarf ist. Diese Kompetenzen können dann bei der Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten gezielt in den Blick genommen werden. Ganz nebenbei werden vielleicht auch noch nicht bekannte Gaben/Kompetenzen im bestehenden Presbyterium entdeckt.

Ein Team arbeitet erfahrungsgemäß besonders gut, wenn möglichst viele unterschiedliche Kompetenzen vorhanden sind, ganz wie es Paulus in seinem Brief an die Gemeinde in Rom beschreibt (12, 4-8): „Denn wie wir an einem Leib viele Glieder haben, aber nicht alle Glieder dieselbe Aufgabe haben...“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

13.02.2019



© 2019, Genderreferat der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.