Tipps und Termine

100 Jahre Frauenwahlrecht in der Kirche

Ein 40-seitiger Atlas informiert über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes in den Evangelischen Landeskirchen. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in der EKiR wurde im November 1919 von der Synode mit 90 : 34 Stimmen beschlossen.


Leiten im Presbyterium

Der Text „Leiten im Presbyterium“ aus dem Gemeinsamen Pastoralkolleg bietet auf 23 Seiten komprimierte Hinweise, die Arbeit in Presbyterien so zu gestalten, dass sie Freude macht und gute Ergebnisse hervorbringt.
 

Hier finden Sie hilfreiche Materialien und Themen

> weitere Informationen

Für Gleichstellungs- beauftragte

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit vor Ort!

mehr
Service

Über uns

Aufgaben

Die Aufgaben der Gender- und Gleichstellungsstelle sind in einer von der Landessynode 2013 beschlossenen und nach der Umsetzung der Beschlüsse zur Aufgabenkritik und Haushalts-konsolidierung entsprechend aktualisierten Konzeption aufgeführt und umfassen die Bereiche:

  • Geschlechterbewusste Theologie
  • Genderarbeit
  • Analyse von Datengrundlagen

Die Gender- und Gleichstellungsstelle fördert die Etablierung einer geschlechterbewussten Theologie, die den Einfluss von Geschlechterrollen und kulturellen Zuschreibungen auf die theologische Wissenschaft und Praxis reflektiert.

Die Genderarbeit beinhaltet ein umfassendes Maßnahmensystem, das auf sämtliche Handlungsfelder und -ebenen der Evangelischen Kirche im Rheinland zielt, um hier Geschlechtergerechtigkeit als Querschnittsziel für die gesamte Kirche zu verwirklichen und durch ein Qualitätscontrolling zu erhalten.

Die Gleichstellungsarbeit gewährleistet die Gleichstellung der Geschlechter im Arbeitsalltag der Kirche. Die Gender- und Gleichstellungsstelle bietet Schulungen und Informationsveranstaltungen zur Sensibilisierung für die tatsächliche Ungleichbehandlung von Frauen und Männern in den verschiedenen Handlungsfeldern an.

Die Übergänge der einzelnen Arbeitsbereiche sind fließend, und sie ergänzen sich. Eine differenzierte Datenbasis und deren Analyse ist Grundlage für die erforderlichen Veränderungsprozesse.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

19.01.2016



© 2019, Genderreferat der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.