Tipps und Termine

100 Jahre Frauenwahlrecht in der Kirche

Ein 40-seitiger Atlas informiert über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes in den Evangelischen Landeskirchen. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in der EKiR wurde im November 1919 von der Synode mit 90 : 34 Stimmen beschlossen.


Leiten im Presbyterium

Der Text „Leiten im Presbyterium“ aus dem Gemeinsamen Pastoralkolleg bietet auf 23 Seiten komprimierte Hinweise, die Arbeit in Presbyterien so zu gestalten, dass sie Freude macht und gute Ergebnisse hervorbringt.
 

Hier finden Sie hilfreiche Materialien und Themen

> weitere Informationen

Für Gleichstellungs- beauftragte

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit vor Ort!

mehr
Service

(c) EKiR / Genderreferat Männer sind anders – Frauen auch: durch Vielfalt zu mehr Gerechtigkeit.

Service

Gender

Was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie arbeitet die Gender- und Gleichstellungsstelle?

Der Begriff Gender kommt aus dem Englischen und bezeichnet die sozial bzw. gesellschaftlich bestimmten Aspekte des Geschlechts einer Person im Unterschied zum biologischen Geschlecht. Es geht also um Rollenzuschreibungen, die zeitlichen und kulturellen Wandlungen unterworfen sind.

Dies gilt für Gesellschaft und Kirche gleichermaßen. Um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an allen Handlungsfeldern der Kirche zu erreichen, sollte das Ziel der Geschlechtergerechtigkeit bei allen Planungen und Maßnahmen durchgängig Berücksichtigung finden, hierzu kann das strukturierte Verfahren des Gender Mainstreaming hilfreich sein. Die Gender- und Gleichstellungsstelle berät und unterstützt Gemeinden und Kirchenkreise, Kirchenleitung und Einrichtungen gemäß ihrer Konzeption dabei.

Die Broschüre Geschlechtergerechtigkeit in der Evangelischen Kirche im Rheinland von 2009 erläutert kurz und prägnant die Begriffe Gender Mainstreaming und Gender Budgeting und liefert (immer noch aktuelle) Checklisten und konkrete Beispiele.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

06.11.2015



© 2019, Genderreferat der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.