Tipps und Termine

100 Jahre Frauenwahlrecht in der Kirche

Ein 40-seitiger Atlas informiert über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes in den Evangelischen Landeskirchen. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in der EKiR wurde im November 1919 von der Synode mit 90 : 34 Stimmen beschlossen.


Leiten im Presbyterium

Der Text „Leiten im Presbyterium“ aus dem Gemeinsamen Pastoralkolleg bietet auf 23 Seiten komprimierte Hinweise, die Arbeit in Presbyterien so zu gestalten, dass sie Freude macht und gute Ergebnisse hervorbringt.
 

Hier finden Sie hilfreiche Materialien und Themen

> weitere Informationen

Für Gleichstellungs- beauftragte

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit vor Ort!

mehr
Service

(c) Genderreferat Gerechte Teilhabe von Frauen und Männern an allen Handlungsfeldern einer Organisation - der rote Faden im Leitungshandeln

Positionen

Gender Mainstreaming

Gender Mainstreaming ist ein Verfahren, um Geschlechtergerechtigkeit in allen Bereichen einer Organisation zu verwirklichen. Prozesse und Entscheidungen sind so zu gestalten, dass sie zu einer gerechten Teilhabe von Frauen und Männern, Jungen und Mädchen an allen Handlungsfeldern der Organisation führen.

Ziel ist es, die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten von Frauen und Männern von vornherein und durchgängig zu berücksichtigen und zur Überwindung von einschränkenden Rollenbildern beizutragen.

Gender Mainstreaming ist eine „top-down-Strategie“, d. h. verantwortlich für die Einführung und Umsetzung sind die jeweiligen Leitungsgremien (Presbyterien, KSVs, Kirchenleitung und Synoden). Die Gender- und Gleichstellungsstelle berät und unterstützt diese Gremien in ihrem Bemühen um mehr Geschlechtergerechtigkeit.

In letzter Zeit werden Stimmen aus den evangelikalen und rechtspopulistischen Kreisen lauter, die Gender als eine "Ideologie" diffamieren. Ein Flyer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer entlarvt die dahinter stehenden Motive und gibt Hinweise für den Umgang mit solchen Vorwürfen. Den Flyer finden Sie unter der Adresse www.gender-ismus.evangelisches-zentrum.de.

Darüber hinaus widmet sich eine epd-Dokumentation der Entstehungsgeschichte, den Hintergründen und den aktuellen Konturen der Front gegen Gender. Eine detaillierte und kenntnisreiche Analyse, erstellt von der Theologin Ruth Hess.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

15.08.2013



© 2019, Genderreferat der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.