Tipps und Termine

100 Jahre Frauenwahlrecht in der Kirche

Ein 40-seitiger Atlas informiert über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes in den Evangelischen Landeskirchen. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in der EKiR wurde im November 1919 von der Synode mit 90 : 34 Stimmen beschlossen.


Leiten im Presbyterium

Der Text „Leiten im Presbyterium“ aus dem Gemeinsamen Pastoralkolleg bietet auf 23 Seiten komprimierte Hinweise, die Arbeit in Presbyterien so zu gestalten, dass sie Freude macht und gute Ergebnisse hervorbringt.
 

Hier finden Sie hilfreiche Materialien und Themen

> weitere Informationen

Für Gleichstellungs- beauftragte

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit vor Ort!

mehr
Service

Über uns

Vernetzung

Für eine erfolgreiche Arbeit der Gender- und Gleichstellungsstelle ist eine breite Vernetzung in alle Ebenen der rheinischen Kirche, mit den Ämtern, Werken und Einrichtungen und auch EKD-weit notwendig.

Hierfür sieht die Konzeption der Genderstelle u. a. die Berufung eines Beirats und eine jährliche Gender-Konferenz vor, die enge Zusammenarbeit mit der Frauenarbeit und der Männerarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland wird besonders hervorgehoben. Die Dezernentinnen der Gender- und Gleichstellungsstelle nehmen als Gäste an den Konferenzen der hauptamtlichen kreiskirchlichen Frauenreferentinnen der Evangelischen Kirche im Rheinland und an den Konferenzen der landeskirchlichen Frauenreferate und Gleichstellungsstellen teil.

Darüber hinaus ist die Genderstelle mit vielen weiteren Institutionen in der Evangelischen Kirche im Rheinland und im Raum der EKD sowie im gesellschaftlichen und politischen Bereich vernetzt.

Die Genderstelle nimmt an den Sitzungen des Kollegiums, der Kirchenleitung und - bei Bedarf -  der Ständigen Auschüsse teil. Die Kirchenleitung beruft eine Dezernentin der Genderstelle als beratendes Mitglied in die Landessynode. In all diese Gremien kann die Gender- und Gleichstellungsstelle Aspekte von Geschlechtergerechtigkeit einbringen, mit Rederecht – aber ohne Stimmrecht.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

24.11.2015



© 2019, Genderreferat der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.