Losung

für den 06.12.2019

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68,20

Dolmetscherdienst

Infos und Antrag für den Dolmetscherdienst

mehr
Service

Bericht

Der erste Gemeindetag des Verbandes in Neuwied-Oberbieber am 29.August 2009

28 Teilnehmer aus Köln, Koblenz, Neuwied, Wesel, Krefeld, Duisburg und Essen sind zum ersten Gemeindetag in neuer Form gekommen.

Wir haben morgens uns bei einem Kaffee und Brötchen getroffen, uns in einer Vorstellungsrunde gegenseitig kennengelernt. Pfarrer Volker Emler hat die Teilnehmer für den Verbandsvorstand begrüßt. Pfarrer Detlef Kogge als Gastgeber in Neuwied hat im Namen der Gehörlosengemeinde begrüßt. Dann haben wir in zwei Gruppen jeweils ein neues Gebärdenlied miteinander besprochen, diskutiert und eingeübt.


 

 

Lupe

Nach einem leckeren Mittagessen sind wir von Detlef Kogge durch Neuwied- Oberbieber geführt worden zu den Gedenksteinen jüdischer Mitbürger (Foto) die in der Zeit des Nationalsozialismus vor 70 Jahren in Konzentrationslager ermordet wurden. Danach sind wir in den Wald zu dem römischen Grenzwall = Limes gegangen und haben uns den Wachturm und die Holzgrenzwand angeschaut.


 

 

Lupe

Hungrig auf Kaffee und Kuchen sind wir zum Gemeindehaus zurückgegangen und haben es uns gut schmecken lassen. Dann haben wir uns in den beiden Gruppen vom Vormittag gegenseitig die Gebärdenlieder gezeigt. Stefan Ritz und Andrea Huckemeier haben beide Gruppen geleitet.


 

Alle Teilnehmer haben viel Spaß miteinander gehabt, das gemeinsame proben im Gebärdenchor genossen und alle haben sich über den Austausch, was gibt es in den anderen Gemeinden gefreut. Dieser Gemeindetag soll im nächsten Jahr wieder stattfinden. Wo und wann werden wir frühzeitig in einem Flayer und in den Gemeindebriefen bekannt machen.

Andrea Huckemeier/Volker Emler

 

 



© 2019, Ev. Gehörlosen- und Schwerhörigen-Seelsorge in der EKiR
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung