Losung

für den 06.12.2019

mehr
Service

Globalisierung

Leitfaden zu ökofairem Einkauf

Ökologische, sozial fair hergestellte Produkte bei der kirchlichen Arbeit zu verwenden, ist möglich und auch bezahlbar. Das zeigt der Leitfaden „Effizient wirtschaften, aber kein Sparen an der falschen Stelle!“

Der vom „Südwind“-Institut für die Evangelische Kirche im Rheinland verfasste Leitfaden beschäftigt sich mit nachhaltigem Beschaffungswesen und gibt praktische Vorschläge für den Alltag. „Kaffee oder Tee werden bereits heute in vielen kirchlichen Einrichtungen aus Fairem Handel gekauft. In der Praxis ist der Weg hin zu einer weitergehenden nachhaltigen Beschaffung jedoch nicht einfach“, so Präses Nikolaus Schneider im Vorwort des Leitfadens. „In vielen kirchlichen Bereichen wird daher diskutiert, warum überhaupt bewusster eingekauft werden soll, was dies kostet und wie die Umstrukturierung des Einkaufs umgesetzt werden kann.“

Die Anregung zur Erstellung des Leitfadens geht zurück auf Kirchengemeinden und Kirchenkreise, die ein Dilemma zwischen sparsamer Verwendung von Geldern und Beachtung ethischer Kriterien sahen und entsprechende Anträge an die Landessynode stellten, die sich seit 2008 mit dem Thema wirtschaftliche Globalisierung beschäftigt.

Der Leitfaden mit den grundsätzlichen Analysen und Handlungsempfehlungen wird an die Kirchengemeinden, Ämter, Werke und Einrichtungen der rheinischen Kirche verteilt. Die Langfassung mit weiteren Beispielen und Belegen steht hier zum Download zur Verfügung.

 

ekir.de / neu 02.06.2010



© 2018, Globalisierung - Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung